03.06.2016, 15:27 Uhr

Indien und Argentinien als künstlerische Boten

Den Abschluss der Voitsberger Symposiumsreihe macht heuer das Malsymposium vom 23. September bis 1. Oktober. Das diesjährige Künstlertreffen steht unter dem Motto "Feuer". Rund zehn internationale Künstler aus Indien, Argentinien und anderen Ländern treffen sich in Voitsberg, um eine Woche lang gemeinsam zu arbeiten. Christine Kertz als künstlerische Leiterin wird gemeinsam mit der Kultur Voitsberg das Symposium organisieren und durchführen. Die Werke werden in einer Ausstellung in der Galerie Voitsberg präsentiert, die Vernissage ist für 30. September um 19.30 Uhr geplant.
"Voitsberg versucht mit diesem Schritt, die finanziellen Mittel der Kultur achtsam und nachhaltig zu nutzen", sagt Bgm. Ernst Meixner. "Die Werke, die in diesen Symposien geschaffen werden, können lange über den symposiumszeitraum in Voitsberg besichtigt werden. Es bleiben Zeichen der Kunst, die vom Einzelnen aufgenommen und weitergetragen werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.