24.03.2016, 16:21 Uhr

Osterhaufen brannte drei Tage zu früh

Im Vorjahr brannte der Osterhaufen in Rosental am Karsamstag, diesmal wurde er "sabotiert". (Foto: KK)

Osterhaufen der Gemeinde Rosental brannte schon am Mittwoch. Das Osterhaufenheizen am Karsamstag ist aber gesichert.

Vandalen leisteten sich einen Streich. Sie zündeten in der Nacht von Mittwoch, 23. auf Donnerstag, 24.3.2016 biogenes Material an. Diese Materialien waren von der Gemeinde Rosental sorgfältig vorbereitet, mühesam aufgebaut, zu einem sprichwörtlichen Haufen zusammen gelagert.

Passanten bemerkten Feuer

Passanten stellten fest, dass das Gelagerte brannte und verständigten die Feuerwehr. HBI Franz Sommer als Einsatzleiter stellte sofort fest, dass für die Bekämpfung viel Wasser benötigt wird und forderte über die LLZ Steiermark die FF Köflach als Verstärkung an. Beide Wehren, welche zusammen mit 5 Fahrzeugen und 23 KameradInnen vor Ort waren, konnten unter Mithilfe des Dienstleisters Erwin Assmann mit seinem Lader einen erfolgreichen Brandangriff mit zwei B-Rohren und 2 HD-Rohren durchführen und den Brand rasch eindämmen. Zwischenzeitig wurde auch von einem benachbarten Teich Wasser zur Brandbekämpfung abgepumpt.
Durch das rasche Eingreifen der Helfer konnte der Osterhaufen soweit gerettet werden, dass er als Attraktion am Karsamstag zum vorgesehenen Zeitpunkt traditionell für die Bevölkerung gemeinsam entzündet werden kann.
"Wir haben zum Glück noch nicht das gesamte Material aufgeschichtet", ist der Rosentaler Bgm. Engelbert Köppel erleichtert. "Da war uns wohl jemand unseren Osterhaufen neidig." Die Bergkapelle Rosental wird ab 19 Uhr das Heizen auf der Wiese unweit der Jugend- und Freizeitanlage musikalisch umrahmen.
Von Walter Ninaus und Harald Almer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.