10.03.2016, 18:00 Uhr

Bildungsräume schaffen und neue Denkmodelle ermöglichen

Martina Halper ist die Regionalvorsitzende der SPÖ-Bildungsorganisation. (Foto: KK)
Martina Halper ist die Projektleiterin von „Flower Power“ im Voitsberger Haus des Lebens, Geschäftsführerin der Wirtschaftsoffensive WOF GmbH, Gemeinderätin in Rosental und die Vorsitzende der Regionalorganisation der SPÖ-Bildung Graz-Umgebung/Voitsberg.
„Die Bedeutung der Bildung zur Herstellung von Chancengerechtigkeit aller Bevölkerungsgruppen ist ein Faktum. Meine Aufgabe als Regionalvorsitzende der SPÖ-Bildungsorganisation ist es, Bildungsräume zu schaffen, die zu einem Austausch anregen und neue freie Denkmodelle und Kombinationen ermöglichen. Das stärkt nicht nur die Beteiligten im Bildungsprozess, sondern befähigt sie auch zu neuen und mutigen Entscheidungen.“
Bei Frauen in Führungspositionen herrscht noch großer Handlungsbedarf, Männer und Frauen müssen in allen Bereichen gleichberechtigt vertreten sein.

*Mehr zum Thema „Starke Frauen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.