21.05.2016, 07:36 Uhr

ASK mochart Köflach mit zweitem Unentschieden

Tackling von Philipp Strafner (ASK Köflach)

Die Köflacher Fußballer sind unter Interimscoach Stefan Spanninger weiterhin ungeschlagen - nach dem 4:4 in Thal gab es am Freitag abend ein 1:1 zuhause gegen Gleinstätten.

In beiden Spielen hätten sie als Sieger vom Platz gehen müssen, vor allem das 4:4 in Thal tat am Ende weh, da in den letzten fünf Minuten eine 4:1-Führung aus der Hand gegeben wurde. "Wir haben in Thal bis zur 83. Minute hervorragend gespielt, erst in den letzten Minuten ist alles daneben gegangen. Typisch, wenn es nicht ganz nach Plan läuft.", meinte Spanninger nach dem Spiel in Graz.

Im Heimspiel gegen Gleinstätten bemühte sich die Mannschaft vor allem in der ersten Spielhälfte und zeigte auch gute Aktionen, doch die besten Torchancen wurden vergeben. Christoph Fuchs erzielte in der 20. Minute das 1:0 und in Folge hatten Diego Wendel und auch Masser Chancen auf ein zweites Tor. Nach dem Seitenwechsel drückten dann die Gäste aufs Tempo und kamen besser ins Spiel, doch diesmal konnte die Köflacher Abwehr gut dagegenhalten. Der Ausgleichstreffer in der 70. Minute fiel dann unglücklich - ein unnötiger Ballverlust auf der linken Seite und Hodzic kann den zu weit vor dem Tor stehenden Lipovac mit einem Heber überraschen - Spielstand 1:1. In der letzten Viertelstunde gab es einen offenen Schlagabtausch, Tore sollten aber keine mehr gelingen.

Köflach bleibt Vierter, Wildon Meister
Mit diesem Punkt hat sich der ASK mochart Köflach auf Rang 4 festgesetzt, Wildon steht schon lange als Meister fest. Der SV Strass hat sich mit einem Sieg gegen Thal Platz 2 abgesichert, da Gratkorn zuhause gegen Pachern mit 1:2 verlor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.