03.09.2016, 01:40 Uhr

ASK VOITSBERG zurück in der Erfolgsspur

Kopfballduell Daniel Brauneis (V, weißer Dress) gegen die Nr. 15 der Fürstenfelder Mag. Andreas Wilfling.
Voitsberg: Sparkassenarena Voitsberg |

Mit einem klaren 3:0-Heimerfolg gegen den SK Fürstenfeld meldete sich der ASK Sparkasse-Stadtwerke Voitsberg nach zwei Pflichtspiel-Niederlagen wieder zurück in der Erfolgsspur.

500 Zuschauer sahen einen verdienten Sieg der Zach-Elf, die allerdings zu kämpfen hatte, um die Fürstenfelder in die Schranken zu weisen. Umstritten das erste Tor, erzielt von Kapitän Jürgen Hiden, der aus kurzer Distanz den Ball in der 5. Minute unter die Latte drückte, doch der Ball kam zurück aufs Spielfeld. Nach Ansicht der Gäste niemals ein Tor, doch Linienrichter Omulec zeigte dem Schiri sofort den Treffer an. Dieser frühe Treffer in der 5. Minute war erst der Anfang, zwei Stangenschüsse und eine Reihe guter Möglichkeiten vergab die ASK-Offensive, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe Daniel BRAUNEIS per Kopf den Ball zum 2:0 im Gehäuse regular unterbrachte, da gab es dann auch von den Fürstenfeldern keine Reklamation mehr - mit 2:0 ging es in die Kabine. Die Fürstenfelder zeigten auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte guten Fußball, aber nur zwischen den Strafräumen, richtig gute Torchancen blieben heute den Gästen trotz spielerischer Überlegenheit vorenthalten, zu gut die Defensive, die von den beiden Innenverteidigern Thomas Grassl und Gernot Suppan gut organisiert wurde. Den Treffer zum 3:0-Endstand besorgte in der Nachspielzeit der eingewechselte Lukas Starchl. Zu seinem Landesligadebut kam der erst 19jährige Nachwuchstorhüter des ASK Voitsberg Florian SCHREINER, der für den verletzten Daniel Triebl in der 70. Minute auf den Platz kam. Schreiner hielt seinen Kasten bis zum Schlußpfiff sauber und durfte sich über seine gelungene Premiere freuen.

Mit diesem Sieg ist der ASK Voitsberg in der Meisterschaft weiter vorne mitdabei und ist zumindest für einen Tag Tabellenführer, da Spitzenreiter TuS Heiligenkreuz erst am Samstag spielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.