29.07.2016, 13:53 Uhr

Benedikt schafft Qualifikation für Triathlon-WM

In Zürich schaffte Stephan Benedikt die Qualifikation für die Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii. (Foto: KK)
Beim Ironman Klagenfurt fehlten Stephan Benedikt vom IGN Triteam Therme Nova Köflach nur drei Sekunden auf einen Startplatz für die Langdistanz Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Nach einer Woche Erholung und drei Wochen neuerlichem Formaufbau, wurde 28 Tage später, am 24. Juli, in Zürich ein weiteres Mal Anlauf genommen, um das heiß begehrte WM-Ticket zu ergattern. Nach 9 Stunden und 28 Minuten kam Benedikt als 37. und bester Österreicher ins Ziel und löste einen WM Startplatz.
„Zwei Langdistanzen innerhalb von vier Wochen sind aus psychischer Sicht ein schwieriges Unterfangen gewesen. Noch dazu habe ich mir neun Tage vor Zürich eine Wadenzerrung zugezogen, die eine souveränere Laufzeit unmöglich gemacht hat“, so Benedikt. 2012 hatte er schon einmal die Qualifikation in der Tasche, jedoch verhinderte ein Radunfall zwei Monate vor der Weltmeisterschaft den Start. Umso mehr freut sich der 29-jährige Voitsberger auf den Startschuss am 8. Oktober auf Hawaii. Für Benedikt steht in den nächsten zwei bis drei Wochen die aktive Erholung im Vordergrund und danach startet das planmäßige Training für das dritte Ironman Rennen in diesem Jahr.
Vom IGN Tri Team haben sich zudem Franz Zagler und Elisa Talker für die Langdistanz Triathlon-Weltmeisterschaft qualifizieren können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.