02.09.2016, 09:40 Uhr

Bubble Soccer-Turnier für guten Zweck

Mathias „Hiasi“ Wörgötter freut sich mit seinen Mannen über den 1. Platz.

Die „Puch Angels“ veranstalteten auf dem Ligister Trainingsplatz ein Gaudium für Spieler und Zuschauer.

Eine Schnapsidee und die Liebe zu der legendären „Puch Maxi“ waren im April 2015 die Gründe, die Moped-Gang „Puch Angels“ zu gründen. Rund um Gerfried Rauth versammelten sich 15 Recken, die nicht nur Spaß im Sinne hatten, sondern ihr Hauptaugenmerk auf soziales Engagement richteten.
Und so beteiligten sie sich bereits im letzten Jahr beim Ligister Christkindlmarkt und konnten der Kinderkrebshilfe 1200,- Euro überweisen. Aber nicht nur Bares haben die „Puch Angels“ zu bieten, alle Mitglieder sind in den unterschiedlichsten Berufen ausgebildet und helfen Bedürftige mit ihren handwerklichen Fähigkeiten.


Sieg für Wörgötter


Mit dem Bubble Soccer-Turnier auf dem Ligister Trainingsplatz haben sie jetzt die neue Trendsportart in die Gemeinde geholt und damit einen Angriff auf die Kondition der Spieler und auf die Lachmuskeln der Zuschauer gestartet. „Nicht zu glauben, dass einem eine fünfminutige Spieldauer so fertig machen kann“, der Grundtenor der elf beteiligtenTeams, die in 1,5 Meter großen Bubble Soccer-Bällen versuchten, den Ball ins gegnerische Tor zu schießen. Gewonnen hat schlussendlich die Mannschaft vom Gasthaus Wörgötter. Der Reinerlös der Veranstaltung wird selbstverständlich einem guten Zweck zugeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.