08.05.2016, 19:35 Uhr

Die Gegenwehr dauerte nur 45 Minuten

Johannes Prattes besorgte das 2:1
Mooskirchen: Sportplatz |

1. Klasse West: SVU Mooskirchen II – SC Stainz 1:3 (1:2).

Nichts wurde es mit dem erhofften leichten Spiel, das der Verfassung der Hausherren in jüngster Zeit entsprochen hätte. Die Zweier-Mannschaft hatte sich mit Erste-Spielern verstärkt und konnte so kräftig dagegen halten.
Die Führung fuhren aber dennoch die Stainzer ein: Bernhard Barthel tankte sich kraftvoll über rechts durch und bezwang Goalie David Lukas mit einem satten Schuss ins kurze Eck (10.). Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht schocken und setzten unvermindert ihre Angriffe fort. Wohl auch, weil Schiedsrichter Martin Meizenitsch zu großzügig war, konnten sie sich dabei einer überharten Gangart bedienen. Der Ausgleich war aber ohne Makel: Dominik Hetzl übernahm eine Flanke von links zum 1:1 (26.). Mooskirchen profitierte in dieser Phase vom Fehlen einiger Stainzer Stammabwehrspieler. Die „Reparatur“ erfolgte aber auf dem Fuß, als Johannes Prattes mit einem trockenen Schuss das 1:2 fixierte (38.).
Nach Seitenwechsel war der Elan der Hausherren erlahmt, sie vermochten das Tempo der Stainzer nicht mehr mitzugehen. Etliche Chancen und das 1:3 durch einen energisch durchbrechenden Sebastian Kügerl (78.) waren der Lohn für die Überlegenheit. Erfreulich: Mit Herbert Klemen spielte sich ein U17-Spieler bei seinem Erste-Debüt in den Vordergrund. Davon konnten sich auch Bürgermeister Walter Eichmann und sein Vize Karl Bohnstingl bei ihrem Besuch in Mooskirchen überzeugen.
Das nächste Meisterschaftsspiel gegen St. Johann/S. findet am Freitag, dem 13. Mai, um 19 Uhr in Stainz statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.