08.08.2016, 10:04 Uhr

Die WM der Rekorde

Dieter Lauterbach aus Deutschland feierte bei der WM in Piber Triumphe. (Foto: KK)

79 Teilnehmer aus 25 Nationen machen in Piber Lust auf mehr.

Schon die Eröffnung am vergangenen Mittwoch hatte es in sich, die sich mehr als 2.000 Besucher nicht entgehen lassen wollten. 79 Teilnehmer aus 25 Nationen sorgten für den ersten Rekord dieser WM. Sportler - u.a. aus den USA, Kanada, Chile, Russland, Norwegen oder Schweden - nahmen mit ihren Pferden die weite Reise auf sich, um bei dieser WM im Bundesgestüt Piber am Start zu sein. Beim Nationenabend hatte jede Nation kulinarische Schmankerln aus der Heimat mitgebracht. LR Christian Buchmann freute sich ebenso über das Prachtwetter wie die "Hausherren" Elisabeth Gürtler, Erwin Klissenbauer und Bgm. Helmut Linhart.

Besucheransturm

Das Wetterglück war den Veranstaltern rund um Gestütsleiter Max Dobretsberger bis auf Freitag Nachmittag hold, aber nach 45 Minuten Regenpause ging es da auch mit der Dressur wieder weiter. Sensationell war der Besuch am Wochenende mit Marathon und Kegelfahren. Insgesamt wurden rund 15.000 Gäste in Piber gezählt, damit ist diese Weltmeisterschaft die bestbesuchte Einspänner-WM aller Zeiten. Das OK-Komitee hatte für einen provisorischen Campingplatz mit Wasser, Strom und WC-Anlagen geosrgt, über 100 freiwillige Helfer waren während der WM vor Ort.
Für den Deutschen Dieter Lauterbach wurde die WM in Piber zum Triumphzug. Seit fast 30 Jahren nimmt er an jeder WM teil, diesmal holte er seinen ersten Einzel-Titel, dazu gewann Deutschland die Team-Wertung.
"Lauterbach lobte uns als die schönste WM, die er erlebt hat, Das macht uns sehr stolzt", freute sich Hubert Scherz vom Organisations-Komitee. So stolz, dass Piber über eine weitere WM nachdenkt. "Der Chefkampfrichter der FEI machte uns sogar die Idee einer Zwei- oder Vierspänner-WM schmackhaft." 2017 gibt es allerdings keine Gespann-Großveranstaltung in Piber, alle Organisatoren und Helfer brauchen eine Pause.
"Mein Dank geht an die FF Piber für das perfekte Parkleitsystem und an alle freiwilligen Helfer. Ihr war großartig", so Scherz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.