02.10.2016, 11:31 Uhr

ESV SB Pongratz Kowald Voitsberg ASKÖ Bundesmeister 2016!

Heimvorteil genützt - zum 3. Mal in Serie ASKÖ Bundesmeistertitel in der Karl-Fechter-Stocksporthalle Köflach der ESV SB Pongratz Kowald Voitsberg mit den Fans.

Den dritten ASKÖ-Bundesmeistertitel in Folge feierte am Wochenende der ESV SB Pongratz Kowald Voitsberg in Köflach. Mit klarem Vorsprung sicherten sich Ewald Pfeifer, Ewald Hutter, Patrick Solböck, Sepp-Günther und Heimo Ofner den Staatsmeistertitel im Mannschaftsspiel.

15 Mannschaften aus ganz Österreich nahmen an dieser Meisterschaft teil, darunter auch die aktuellen Landesmeister aus allen neun Bundesländern. Als Titelverteidiger waren die Voitsberger gesetzt, dazu schafften vor zwei Wochen der ESV Köflach Stadt und der ESV Großfeistritz mit Ex-Kowalder René Schlacher bei den Landesmeisterchaften der Steiermark den Einzug in dieses Bundesfinale.

Von Beginn weg konnten die Voitsberger ihre gute Form ausspielen und blieben gegen alle 14 Teams ungeschlagen - 12 Siege und zwei Unentschieden brachten dem ESV SB Pongratz Kowald Voitsberg den dritten ASKÖ-Bundesmeistertitel in Folge. Diese Bundesmeisterschaften wurden im Vorfeld vom Steirischen Landesfachwart Günter Schmidt, der auch als Sportwart des ESV Köflach Stadt tätig ist, organisiert. Die Köflacher als Veranstalter vergaben in den letzten Runden einen Stockerlplatz und rangierten am Ende auf Platz 5 nur einen Punkt hinter dem Dritten ESV Umdasch Amstetten. Die Silbermedaille ging nach Oberösterreich zum ESV Traun. Bei der Siegerehrung dankte Stadtrat Jürgen Kreiner allen Mannschaften für ihr Kommen in die Thermenstadt Köflach und gratulierte den Siegern gemeinsam mit ASKÖ-Bundesfachwart Mag. Peter Maier.

Ergebnis:
1. ESV SB Pongratz KOWALD VOITSBERG 26:2
2. ESV TRAUN (OÖ) 20:8
3. ESV Umdasch AMSTETTEN (NÖ) 17:11
4. ASKÖ Kirchdorf a.d.Kr. (OÖ) 16:10
5. ESV Köflach Stadt (St) 16:10

Bilder folgen...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.