28.03.2016, 19:24 Uhr

Kraftvoller Sieg in Unterzahl

Peter Schinnerl im Doppelpack
Köflach: Stadion |

1. Klasse West: SV Kainach/Köflach II – SC Stainz 2:4 (2:2).

Die positive Einstellung, mit der die Stainzer nach Köflach fuhren, bekam mit dem 0:1 durch ein Elfmetertor von Markus Höll (11.) nach Foul an Dominik Spari weiteren Auftrieb. Aber: Der Teufel schlief auch am Ostermontag nicht, aus einer schönen Aktion über rechts fixierte Basimir Dinaj (14.) fast postwendend den Ausgleich. Es kam noch blöder: Kapitän Raphael Flechl warf sich in einen Distanzschuss von Lukas Fraißler, der Ball wurde unhaltbar für Tormann Christopher Sudi zum 2:1 (26.) für die Hausherren abgefälscht. Den Pausenstand stellte schließlich Peter Schinnerl aus einem trockenen Abstauber (40.) aus kurzer Distanz her.
Gerade als sich das Spiel immer mehr zum Vorteil der Stainzer entwickelte, patzte Raphael Flechl mit seiner gelb/roten Karte nach Foulspiel dazwischen. Die kurzzeitige Motivation reichte für die Köflacher aber nicht aus, dem Spiel eine Wendung zu geben. Im Gegenteil: Trotz der Unterzahl diktierte Stainz das Geschehen nach Belieben. Hätte Köflach-Tormann Philipp Kraemer nicht einen Supertag erwischt, wäre seine Mannschaft wohl schon früher in Rückstand geraten. So brach ein Elfmeterfoul an Peter Schinnerl die angestrebte Blockade, mit seinem 17. Saisontor fixierte Markus Höll das 2:3 (70.). Da konnte Peter Schinnerl nicht nachstehen, in Minute 76 donnerte er einen Distanzfreistoß zum 2:4 in das lange Eck.
Am Freitag, dem 1. April, (Beginn 19 Uhr) feiern die Stainzer ihre Frühjahrsheimpremiere, es geht gegen den Tabellenachten SV Edelschrott. Das Spiel in der Fremde endete 4:3 für Stainz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.