23.09.2016, 08:21 Uhr

Segelparadies mitten in den Bergen

Am Pibersteiner See hat der Ocean Yacht Club sein Hauptquartier. (Foto: OCY)

Der Ocean Yacht Club hat sieben Segelboote und ein Motorboot am Pibersteinersee.

Attersee, Traunsee, Wörthersee und Neusiedlersee sind in Österreich bekannte Segel-Destinationen. Aber der Pibersteiner See? Genau dort befindet sich der Ocean Yacht Club mit Obmann Helmut Theinschnack an der Spitze. Der Club mit derzeit 78 Mitgliedern hat sich in den letzten Jahren auf Segel-Ausbildungen spezialisiert, ist dadurch stark gewachsen und hat rund 60 Scheine - vom A-Schein über FB1- (bis 2 Seemeilen) und FB2- (bis 20 Seemeilen) bis zu den FB3-Scheinen (bis 200 Seemeilen) ausgestellt. Der Club bietet die theoretische Segel- und Motorbootprüfung gemeinsam an, der Praxisteil muss getrennt abgelegt werden. Die FB-Scheine sind staatlich anerkannt.

Viele Vorteile

Mitte Oktober startet der OCY einen neuen Kurs, die Theorieprüfung wird Ende Jänner/Anfang Februar stattfinden. Die Praxisprüfung läuft im April oder Mai in kroatischen Gewässern. "Die Gelder, die für die Prüfungen bezahlt werden, werden alle in die Ausbildung rückgeführt", erzählt Obmann Theinschnack. Sobald man OCY-Mitglied ist, kann man sämtliche Boote am Pibersteiner See benutzen: Vier Jollen, drei Optimisten, ein Elektro-Motorboot und Paddelboote. Ein weiterer Vorteil: Beim Ansegeln im Frühjahr und beim Absegen Ende September kann man auch als Neueinsteiger in Kroatien Seeluft schnuppern. "Man hat alle Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln", weiß das Adi Kern, Obmann des Tourismusverbands Lipizzanerheimat und passionierter Segler, ganz genau.
Das Mindestalter für den FB2 und FB3 beträgt 18 Jahre, die Ausbildung und Prüfung kann man schon ab 16 Jahren ablegen. Den FB1-Schein kann man schon mit 16 Jahren erwerben, der A-Schein geht noch früher."Der Club bietet ein umfassendes Service. Wir erledigen Charter-Anfragen, geben Revierinfos und massenweise Tipps wie Funkansprechpartner, Proviantliste etc", so Theinschnack. Dazu kommen Aktivitäten wie Grillen im Sommer, ein Eisstockturnier im Winter oder Vorträge. Heuer wird noch eine Übung mit der Rettungsinsel eingeschoben, bevor es Winter wird.
Wer Interesse hat, kann sich unter homebase@oyc.at oder tbe@tmma.at anmelden. Natürlich geht es auch telefonisch bei Helmut Theinschnack (0664/12 57 071) oder Adi Kern (0664/39 85 114.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.