06.06.2016, 09:00 Uhr

Voitsberg siegt im letzten Heimspiel

In der vorletzten Runde der Landesliga, dem letzten Heimspiel, ging der ASK Voitsberg wieder als Sieger vom Platz. Der Gegner aus Zeltweg machte es den Heimischen aber nicht leicht.

Später Siegtreffer

Die Anfangsphase verlief für den ASK nach Wunsch: Jürgen Hiden traf bereits nach fünf Minuten per Strafstoß zum 1:0. Stefan Rieger erhöhte in der 21. Minute auf 2:0. Eine Führung die bis zur 77. Minute halten sollte. Dann war plötzlich Zeltweg da. Torjäger Rene Fischer (19. Treffer) und Kevin Klicnik trafen in den Minuten 77 und 80 und stellten damit auf 2:2.
Doch die Voitsberger bewiesen Moral und Stefan Rieger brachte die Hausherren mit seinem zweiten Treffer in der 86. Minute wieder in Führung. Das 3:2 sollte diesmal bis zum Abpfiff Bestand haben.

Starke Serie

Christian Zach erwies sich bislang als Glücksgriff für den ASK. Unter ihm holten die Voitsberger 15 Punkte in sechs Spielen, nur Gleisdorf war in dieser Phase noch besser (16 Punkte).
Am Freitag, dem 10. Juni, treffen Hiden und Co. im letzten Saisonspiel auswärts auf Liezen.

Bärnbach in Form

Für den ATUS Sadiki Bau Bärnbach läuft es in der Unterliga zur Zeit rund. In der vorletzten Runde gab es einen deutlichen 4:1-Sieg in St. Veit. Es war der dritte Sieg in Folge für die Elf von Michael Sommer.
Nach der Niederlage gegen Tabellenführer SU Rebenland musste Mooskirchen am Freitag zuhause gegen St. Florian ebenfalls eine Pleite einstecken. Durch das 2:4 ist Platz zwei in der Unterliga vor dem letzten Spiel in Gefahr. In diesem kommt es zum Derby gegen den FC Ligist (10. Juni, 18.30 Uhr). Die Ligister verloren am Sonntag durch zwei späte Tore in den Minuten 82 und 84 mit 1:3 in Gabersdorf.

Söding siegt im Abstiegskampf

Der UFC Söding landete mit dem 3:0 gegen Dobl einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Die zweite Mannschaft des ASK Voitsberg überzeugte trotz Unterzahl ab Minute 74 und fuhr einen 5:2-Sieg gegen Preding ein. Vor der letzten Runde - in der man auf den feststehenden Meister Pölfing-Brunn trifft - liegt der ASK einen Zähler hinter Platz zwei.

Stallhofener Sechserpack

In der 1. Klasse West setzte Stallhofen ein Ausrufezeichen - 6:0 gegen Grenzland. Edelschrott verlor beim Meister in Hengsberg mit 0:2. Die zweiten Mannschaft des USV Mooskirchen mühte sich zu einem 2:1-Sieg über das sieglose St. Andrä/Höch. Kainach/Köflach II war spielfrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.