13.05.2016, 15:32 Uhr

7 x Gold, 10 x Silber, 7 x Bronze für die Alpenbäckerei Jechart

Franz Jechart wurde beim internationalen Brotwettbewerb in Linz mehrfach ausgezeichnet. (Foto: KK)

Franz Jechart aus Edelschrott ist eine rder besten 20 Bäcker Europas.

In Linz maßen sich beim internationalen Brotbewerb in Linz die besten Bäckermeister von Österreich und Europa. Einer von ihnen war Bäckermeister Franz Jechart aus Edelschrott, der nun als einer der 20 Besten prämiert wurde und sieben Mal Gold, zehn Mal Silber und sieben Mal Bronze bekam. Unter den eingesandten Produkten waren natürlich auch die Leitprodukte der Bäckerei Jechart. Das "Alpenbrot", für das der Bäckermeister schon seit vier Jahrzehnten über die Region hinaus bekannt ist, und das "Lipizzanerbrot", welches aus der gemeinsamen Produktentwicklung mit der Lipizzanerheimat hervorging.

Medaillenregen

Weiters sehr gut geschmeckt und so auch mit Gold prämiert wurden der Nusskranz, der Mohnstrudel, der Striezel, das Roggenschrotbrot und der zur Osterzeit sehr beliebte Milchlaib. Die zehn Silbermedaillen gingen unter anderem an die Zimtschnecke und das Dinkelgerstenbrot. Der Leitsatz:"Dem Bewährten verbunden sein ohne sich dem Neuen zu verschließen", ist also der richtige Weg, den Franz Jechart nun schon seit 20 Jahren geht, nachdem er die Bäckerei in dritter Gneration übernommen hatte. Der erfolgreiche Bäckermeister legt großen Wert darauf, dass das Sortiment an Broten, Kleingebäck, Jourgebäck, Feingebäck, Blätterteig- und Plunderteiggebäck großteils handgefertigt wird.
Steiermarkweit schafften es nur drei Bäckereien unter die Top 20 - und einer davon ist glücklicherweise aus der Lipizzanerheimat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.