21.03.2016, 09:20 Uhr

Generalerneuerung auf der Pack gestartet

Die Autobahn auf der Pack wird zwischen Unterwald und Herzogbergtunnel saniert. (Foto: Asfinag)

Mit 21. März werden sechs Kilometer auf der A2 Richtung Italien runderneuert.

Im September 1982, also vor fast 34 Jahren, wurde das Teilstück der A2 Süd-Autobahn zwischen Mooskirchen und Modriach für den Verkehr freigegeben. Damals noch als Halbautohn, der Vollausbau wurde bekanntlich erst 2007 fertiggestellt. Der Großteil der steirischen Packautobahn wurde in den vergangenen Jahren bereits runderneuert. Seit 21. März sind die letzten sechs "alten" Kilometer der Richtungsfahrbahn italien an der Reihe. Zwischen Unterwald und dem Herzogbergtunnel werden Fahrbahn, Brücken, Leiteinrichtungen, Entwässerung und Beschilderung erneuert.

Auf 800 Meter Seehöhe

Das Projekt hat einige Besonderheiten: In erster Linie die Höhenlage der Autobahn. Die Pack liegt auf mehr als 800 Meter Seehöhe, rasche Wetterumschwünge können daher Probleme verursachen. Und zu erneuern sind auch große Brücken, die teilweise bis auf das Grundgerüst abgebrochen und anschließend neu aufgebaut werden.
Mit der Einrichtung der Verkehrsführung und der erforderlichen Verengung der Fahrspuren wurde am Montag begonnen, danach wird der Verkehr auf die Gegenfahrbahn umgeleitet. Dennoch sollte die Enschränkung kaum zu spüren sein. In beide Fahrtrichtungen stehen zwar schmälere, aber trotzdem zwei Fahrspuren zur Verfügung. Selbst in der starken Reisezeit 2013 kam es bei der Sanierung des Abschnitts Steinberg bis Unterwald kein einziges Mal zu einem Stau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.