21.09.2016, 16:13 Uhr

Ist ihre Kasse sicher vor Manipulation?

Mag. Ronald Angeringer (Foto: Gaedke & Angeringer)

Steuer-Tipp

Mit 1. April 2017 muss jede im Betrieb in Verwendung stehende Kasse einen Manipula- tionsschutz aufweisen.
Dazu muss eine elektronische Signatur erstellt und auf den Beleg gedruckt werden, damit bereits eingegebene Umsätze nachträglich nicht gelöscht oder verändert werden können. Dabei erfolgt eine Verkettung der Umsätze und ein fehlender Umsatz würde bei einer Finanzprüfung als Manipulation erkannt werden. Seit Ende August ist es möglich, diese für die Erfüllung dieser Verordnung 2017 erforderliche Meldung der Signaturerstellungseinheit über Finanzonline vorzunehmen. Derzeit haben jedoch die meisten Registrierkassenhersteller die Signaturerstellungseinheit noch nicht in die Kassensysteme integriert und es fehlt somit die Voraussetzung für die Registrierung über Finanzonline.

In vielen Fällen wird es frühestens ab Spätherbst 2016 soweit sein.
Unser Tipp: Prüfen Sie genau, ob Ihre Registrierkasse gesetzeskonform ist!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.