04.07.2016, 13:30 Uhr

Lehrreiche Wochen beim ABV Metall

Die 13 Lehrlinge konnten nach der Präsentation stolz ihre Zertifikate herzeigen. (Foto: Cescutti)

13 Lehrlinge im dritten Lehrjahr schlossen die Zusatzausbildung beim ABV Metall erfolgreich ab.

Grußworte von Angelika Kresch leiteten die Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Firma Remus ein, bei der 13 Lehrlinge im dritten Lehrjahr ihre Projektarbeit vorstellten: Eine automatische Sortiermaschine welche im Rahmen ihrer Zusatzausbildung durch den Ausbildungsverbund Metall (ABV) in den vier Wochen zuvor geplant und umgesetzt wurde. Neben Metall-Landesinnungsmeister Johann Hackl, Vertretern der Gemeinden, des AMS und der Wirtschaftskammer waren auch Familienangehörige und Firmenvertreter vor Ort.
Die 13 Lehrlinge - zwei Mädchen und elf Burschen von den Firmen Binder Energietechnik, HOLZ-HER Maschinenbau, Krenhof, Sebring und Stölzle-Oberglas - präsentierten gemeinsam den Weg vom "Kundenwunsch" bis hin zur fertigen und funktionstüchtigen Maschine - die natürlich auch in Betrieb genommen wurde. Anschließend erhielten die Lehrlinge Zertifikate für die Zusatzausbildung und Präsente. Jeweils fünf Lehrlinge schlossen die Ausbildung mit ausgezeichnetem und gutem Erfolg ab. Eine Probe-Lehrabschlussprüfung (LAP) legten sie im Rahmen der Ausbildung ebenfalls ab - allesamt hätten bestanden. Anfang 2017 stehen schließlich die "echten" Abschlussprüfungen am Programm.
Mizan Sulejmanovic, Mechatronik-Lehrling bei Stölzle-Oberglas, hatte viel Positives über die Zusatzausbildung zu erzählen: "Wir haben gelernt in der Gruppe zu arbeiten, richtig mit anderen umzugehen und so zu arbeiten, dass alles läuft, wie gewünscht - auch unter Zeitdruck." Zudem bekommen die Lehrlinge Einblicke in andere Bereiche als in ihrer Arbeitsumgebung. "Ich finde es gut, auch die anderen Seiten zu sehen", so Sulejmanovic.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.