18.07.2016, 13:43 Uhr

Überraschung in Währing: Gründerzeithaus wurde abgebrochen

Hier war einmal ein Haus: Das Gebäude in der Währinger Straße 92 ist Geschichte.

Das Haus mit der "Spar"-Filiale in der Währinger Straße 92 wurde trotz Schutzzone abgerissen.

WÄHRING. "Spar macht sich frisch für Sie" steht auf dem Plakat, das am Bauzaun hängt. Das ist wohl eine Untertreibung. Nach einer schnellen Auffrischung sieht das, was derzeit in der Währinger Straße 92 passiert, nicht aus. Immerhin wurde das gesamte Gebäude abgerissen.

"Schade, dass ein weiteres Gründerzeithaus abgerissen wurde", sagt Bezirkschefin Silvia Nossek und wünscht sich ein Mitspracherecht des Bezirks bei Abrissansuchen in Schutzzonen, wie es die Währinger Straße eine ist. "Ich hätte sicher nicht zugestimmt", sagt sie. Aber: Derzeit wird der Bezirk bei Abbruchbewilligungen nicht um eine Stellungnahme gebeten. Nossek regt an, das im Zuge einer Verwaltungsreform zu ändern – vor allem in den Gründerzeitbezirken.

Der Abbruch hat im Bezirk überrascht, weil er schon 2012 bewilligt, aber erst jetzt ausgeführt worden ist. Gerhard Cech, Direktor der Baupolizei, sagt, der Grund dafür sei die technische Abbruchreife gewesen – das heißt, das Gebäude war laut Gutachten nicht mehr zu sanieren. Lapidar die Erklärung des Eigentümers "Argeplan Immobilien": "Das Haus wurde abgerissen, weil hier ein neues Haus hinkommt. So ist das meistens." Es entsteht ein vierstöckiges Wohnhaus. Geplante Fertigstellung: September 2017.

Die "Spar"-Filiale, die auch das Nebenhaus umfasst, wird derzeit renoviert. Ab September 2016 wird man in der Währinger Straße 90 wieder einkaufen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.