07.07.2016, 07:47 Uhr

Währing ist jetzt ein Klimabündnis-Bezirk

Klimabündnis-Geschäftsführer Markus Hafner-Auinger (l.) und Bezirksvize Robert Zöchling (Grüne) bei der Unterzeichnung. (Foto: BV 18)

Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung: Der 18. Bezirk ist jetzt Mitglied bei Österreichs größtem Klimaschutz-Netzwerk.

WÄHRING. Der 18. Bezirk wird Mitglied von Österreichs größtem Klimaschutz-Bündnis. Damit wird Währing der siebte Klimaschutz-Bezirk Wiens.

"Wir können unser Klima nur schützen, wenn wir bei uns vor der Haustür damit anfangen", so Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne). Dafür hat sich der Bezirk vier Punkte als Ziel gesetzt.

Das Klimaschutz-Programm:

• Umweltfreundliche Mobilität: Währing soll für Fußgänger, Radfahrer und Öffi-Nutzer attraktiver werden.

• Nahversorgung: Hier setzt der Bezirk auf Einkaufen im Grätzel.

• Grün im Bezirk: Es sollen neue Grünflächen geschaffen werden. Zum Beispiel werden Fassaden- und Innhofbegrünungen unterstützt. Außerdem pflanzt der Bezirk wenn möglich Bäume. Baumfällungen sollen strenger geprüft werden.

• Nachhaltigkeit: Die Bezirksvertretung hat den Start einer Lokalen Agenda 21 beschlossen. Dabei sollen Bürger bei der Entwicklung des Bezirks mitreden.

Infos: www.klimabuendnis.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.