12.03.2016, 16:18 Uhr

Herbert Steinböck begeisterte in Gastern

GASTERN (pp). Der Start der Kulturoffensive 2016 der Marktgemeinde Gastern hätte besser nicht sein können. Herbert Steinböck trat mit seinem "Best of" im Kommunalzentrum auf und servierte dem zahlreichen Publikum eine Melange aus den besten Wuchteln seiner Soloprojekte, seiner Zeit als Frontmann im Wiener Simpl oder aus seinen Duetten mit Gernot Rudle bzw Thomas Strobl.

Kaum auf den Sitzen halten konnten sich Ulrike Meyer und Gabriele Drucker vor Lachen. Besonders seine Schilderungen vom "All-Inklusive-Urlaub" haben es den Beiden angetan.
Stefan Biegl gefiel wiederum ganz besonders das Gschichtl rund um einen Autounfall mit einer Katze und für Manfred Strobl ging es von einem Highlight zum Anderen. Auch Bettina und Oswald Bauer fanden die 2. Halbzeit als ein richtiges Pointen-Feuerwerk. Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer fand dafür den Unfallbericht eines Schweizer Dachdeckers einfach zum Niederknien. Ernst Köpl kennt schon lange die "Bahnansage Wien Hütteldorf" und kann noch immer herzlichst darüber lachen. Bürgermeister Roland Datler schwärmte vom unglaublichen Wortwitz des Künstlers und seiner Spontanität, auf das Publikum einzugehen. So wurde ein schlüpfriges Kommentar einer Besucherin zum Running Gag und fand den ganzen Abend immer wieder einen Platz in diesem "Best of".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.