06.04.2016, 15:02 Uhr

Musik als Verbindung - „Yallah Yallah!“ in der Kunstfabrik Groß Siegharts

Wann? 16.04.2016 18:00 Uhr

Wo? Kunstfabrik, Karlsteiner Str. 4, 3812 Groß-Siegharts AT
Das interkulturelle Musikprojekt „Yallah Yallah!“ präsentiert sich am 16. April in der Kunstfabrik Groß Siegharts. (Foto: Nora Eckhart)
Groß-Siegharts: Kunstfabrik | GROSS SIEGHARTS. Gemeinsam feiern für eine bessere Willkommenspolitik in Österreich – das ist das Motto der Veranstaltung, die am 16. April in der Kunstfabrik Groß Siegharts stattfindet. Ab 18 Uhr sind das interkulturelle Musikprojekt „Yallah Yallah!“ und die Waldviertler Band „Leora“ zu Gast.

„Yallah Yallah“ ist arabisch und heißt so viel wie: „Gemma, Gemma!“, „Auf geht’s!“. MusikerInnen aus dem Waldviertel und aus Afghanistan, dem Iran, Kongo und Syrien sind zusammengekommen, um gemeinsam zu musizieren. Die Initiative wurde von einer Gruppe engagierter, musikbegeisterter Jugendlicher aus dem Waldviertel ins Leben gerufen. Seit Dezember 2015 finden regelmäßige Treffen statt. Verschiedene Institutionen und Privatpersonen, darunter die Volksschule Heidenreichstein, das Rote Kreuz Waidhofen sowie Wolfgang Mahringer und Hilde Ruby aus Waidhofen, stellten der rund zwanzigköpfigen Gruppe geeignete Probe-Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die Intention hinter dem Projekt ist, mit Musik sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden. Das gemeinsame Musizieren ist für die Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, eine willkommene Abwechslung von ihrem Alltag. „Vielen Flüchtlingen ist langweilig, sie haben nicht zu tun. Diese Treffen helfen ihnen, für eine kurze Zeit zu vergessen. Sie bringen sie zum Lachen“, so der iranische Musiker Jahangir Alalam, der seit letztem Jahr mit seiner Familie in Groß-Siegharts lebt. Auch Mit-Organisatorin Antonia Eckhart freut sich über das gelungene Projekt: „Es macht allen großen Spaß, zusammen zu musizieren, und man sieht bereits nach kürzester Zeit, wie viel wir voneinander lernen können.“

Das erarbeitete Repertoire wird in der Kunstfabrik auf die Bühne gebracht. Als weiterer Act des Abends gesellt sich die junge Waldviertler Band Leora mit funkigen und rockigen Songs hinzu. Bei der Afterparty mit DJ-Line können Kontakte geknüpft, Freundschaften geschlossen und gemeinsame Interessen entdeckt werden. Kunstinteressierte haben die Möglichkeit, an diesem Abend und noch bis 8. Mai die Ausstellungen von Stylianos Schicho in der Galerie Kunstfabrik und Magdalena Bloder im Projektraum junge Kunst zu besuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.