30.05.2016, 11:12 Uhr

Einbrecher kamen als Paar im Nachbarraum schlief

Täterbande im Raum Dobersberg unterwegs: Einbrüche in Bauernhof, Firma und Straßenmeisterei - sowie eine Privatwohung. Polizei bittet um Hinweise.

DOBERSBERG/GASTERN. Eine ganze Serie von Einbrüchen verübte eine Bande am Ende der Vorwoche, wie die Polizei bekannt gab.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen die Täter in Tiefenbach in einem Biobauernbetrieb die Eingangstore zu zwei Hühnerställen auf. Dort stahlen sie Schutzanzüge, Atemschutzmasken, Verlängerungskabel sowie einen Benzinkanister. Diesen benutzten sie sogleich um in Kleinmotten bei Gastern auf dem Parkplatz einer Firma von einem dort abgestellten Lkw rund Diesel abzuzapfen. "Vermutlich wurde der Kanister dazu benutzt, um damit das Täterfahrzeug zu betanken", teilten die Ermittler mit.

Anschließend stiegen die Täter in das Gebäude der Straßenmeisterei Dobersberg ein. Dort brachen sie zwei Getränkeautomaten auf. Rund 1.700 Euro sollen sie so erbeutet haben. Im Bürotrakt brachen sie mehrere Türen auf und plünderten eine Handkassa. Außerdem stahlen sie die Reserveschlüssel von drei Fahrzeugen. Anschließend bauten die Einbrecher ein Fenster zum Magazin aus und stahlen dort einen Abbruchhammer im Wert von 800 Euro. Damit nicht genug stiegen die Täter auch noch in die Wohnung über dem Bürotrakt ein. Dort durchsuchten sie das Wohnzimmer, stahlen mehrere Herrenuhren, Bargeld sowie einen weiteren Autoschlüssel. Das Paar, das im Zimmer nebenan schlief, bemerkte von alledem nichts.

Was den Ermittlern auffiel: Digitalkameras, Laptops und Funkgeräte der Straßenmeisterei ließen die Täter liegen.

Die Fahndung nach den Tätern läuft. Die Polizei Dobersberg bittet um sachdienliche Hinweise an 059133/3461.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.