21.09.2016, 10:31 Uhr

Eine neue Selbsthilfegruppe bereichert das Landesklinikum Waidhofen/Thaya: Schwerhörigkeit

Dipl. KH-BW Robert Zeindl, interim. Kfm. Standortleiter, Selbsthilfepartnerin Marianne Dacho, MSc, Erich Beranek, Leiter SHG für Schwerhörigkeit, Prim. Dr. Friedrich König, MSc, MBA, Ärztlicher Standortleiter, Robert Eberl, Pflegedirektor. (Foto: LK Waidhofen/Thaya)
WAIDHOFEN/THAYA. Mit der Selbsthilfegruppe für Schwerhörigkeit – Waldviertel Nord, konnte das Landesklinikum Waidhofen/Thaya einen neuen Partner im Rahmen des Projektes „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ begrüßen.

Bereits 2010 erhielt das LK Waidhofen/Thaya das Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ und arbeitet seitdem eng mit den Selbsthilfegruppen der Region zusammen. Eine wertvolle Zusammenarbeit, die für alle Seiten Vorteile bringt: PatientInnen und Angehörige profitieren von der Hilfestellung der Selbsthilfegruppen und die Selbsthilfegruppen profitieren vom Fachwissen der MitarbeiterInnen des Krankenhauses sowie der intensiven Zusammenarbeit daraus. Zudem gewinnen die Selbsthilfegruppen Aufwertung, Anerkennung und Stärkung.
Nun konnte die Selbsthilfepartnerin, Marianne Dacho, MSc, die Selbsthilfegruppe für Schwerhörigkeit, Waldviertel Nord, unter der Leitung von Erich Beranek neu als Partner im Landesklinikum begrüßen.
Erich Beranek, selbst ein Betroffener seit Kindheitstagen, möchte mit dieser Gruppe allen Schwerhörigen und deren Angehörigen für Fragen und Anliegen zur Verfügung stehen.
„Mein Ziel ist es, betroffene Menschen aus ihrer Einsamkeit zu holen und ihnen zu zeigen, dass man am täglichen Leben wieder teilhaben kann. Zudem können sich Gleichgesinnte untereinander austauschen“ so Erich Beranek, der auch Vorträge von Hörakustikern und Ärzten geplant hat.
„Zu wissen, dass man nicht alleine ist, den Kontakt zu Selbsthilfegruppen knüpfen und an deren Treffen teilnehmen kann, ist für viele Patienten enorm wichtig und hilfreich. Ich freue mich, dass wir durch das Engagement von Herrn Beranek nun einer zusätzlichen Selbsthilfegruppe unsere Unterstützung anbieten können“, so der interim. kfm. Standortleiter, Dipl. KH-BW Robert Zeindl.
Die Selbsthilfegruppe für Schwerhörigkeit trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat von 18:00 bis 20:00 Uhr, im Personalwohnhaus 2 des Landesklinikums.


Die nächsten Termine sind:

12.10.2016, 09.11.2016, 14.12.2016.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.