29.08.2016, 08:56 Uhr

Ferienabschluss in luftiger Höhe

Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya bot den Flüchtlingskindern ein tolles Erlebnis. (Foto: FF WT/Rosenauer)

Flüchtlingskinder und Betreuerinnen besuchten die Feuerwehr

WAIDHOFEN. Mit einem Besuch bei der Feuerwehr endete am Freitag, 26. August, die Ferienbetreuung für die Flüchtlingskinder in der Stadtgemeinde. 14 Mädchen und Buben sowie ihre Betreuerinnen erhielten einen Einblick in die Arbeit der freiwilligen Helfer.

Bei schönstem Sommerwetter begrüßte EHBI Karl Oberbauer die jungen Besucher, gab ihnen einen kurzen Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten teilte die Kids in drei Gruppen ein und dann ging die Action los.

Zuerst konnte die Einsatzbekleidung anprobiert werden, im Freien gab es drei Stationen. Beim Tanklöschfahrzeug 1 wurde die umfangreiche Ausrüstung gezeigt. Bei der technischen Station wurden das "Schwere Rüstfahrzeug" unter die Lupe genommen. Die Kinder konnten das hydraulische Rettungsgerät näher betrachten und Schere und Spreizer benutzen.

Bei Station 2 durfte jeder - nach dem Auslegen einer Löschleitung - ein Hochdruckrohr führen und wie ein echter Feuerwehrmann einen Löschangriff machen.

Bei der dritten und letzten Station konnten die jungen Besucher mit der Drehleiter in luftige Höhen entschwinden und in 30 Meter Höhe den Ausblick genießen.

Zum Ausklang des FF-Besuches wurde gegrillt und gemeinsam gegessen. Volkshilfe-Regionalleiterin Gerlinde Oberbauer bedankte sich bei den beiden Betreuerinnen Lucia Albrecht und Elisabeth Koreth mit je einem Blumenstöckerl: "Ich danke euch für eure tolle Arbeit und euren Einsatz, vor allem aber dafür, dass ihr den Kindern mit viel Herzlichkeit schöne Ferien bereitet habt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.