06.05.2016, 10:37 Uhr

Neuer Kopfschutz für Waidhofens Florianis

Zeugmeister Ferdinand Gudenus, Leiter des Verwaltungsdienstes Salfo Nikiema, Kommandant Christian Bartl, Kommandant-Stv. Manfred Astner (Foto: Feuerwehr Waidhofen/Thaya)

21 Jahre alte Helme wurden ausgemustert

WAIDHOFEN. Nachdem ein Großteil der bisher in Verwendung stehenden Einsatzhelme der Feuerwehr Waidhofen bereits 21 Jahre alt war, wurde der Austausch beschlossen. Im Rahmen einer Ankaufsaktion des Abschnittsfeuerwehrkommandos Hollabrunn konnten insgesamt 37 Helme mitbestellt werden.

Vor der Bestellung wurden verschiedene Helmtypen getestet und genauer unter die Lupe genommen. Bei einem regelmäßig stattfindenden Infoabend für die Feuerwehrmitglieder der FF Waidhofen entschied sich die Mannschaft eindeutig für das Produkt Heros-Titan der Fa. Rosenbauer.

Der moderne Feuerwehrhelm überzeugte die Florianis durch die einfachen Einstellmöglichkeiten für einen optimalen Sitz, die waschbare Innenausstattung und dem geringen Gewicht (1,3 kg). Die Helme wurden in der Farbe Tagesleuchtgelb bestellt um besonders bei den vielen technischen Einsätzen am Tag rechtzeitig von Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden.

Zusätzlich verfügt jeder Helm über ein transparentes Gesichtsschutzvisier, ein transparentes Augenschutzvisier und einen hitze- und flammbeständigen Nackenschutz. Weiters wurde ein Teil der Helme mit einer direkt am Helm integrierten leistungsstarken LED-Helmlampe ausgestattet.

Zeugmeister Ferdinand Gudenus und Zeugmeister-Gehilfin Beatrice Mares begannen nach der Lieferung sofort mit der Inventarisierung und Beklebung der Feuerwehrhelme. Im Zuge der Ausgabe an die zukünftigen Träger führte das Zeugmeister-Team eine Kurzeinschulung an den verschiedenen Einstellmöglichkeiten am neuen Helm durch, um einen optimalen Sitz zu gewährleisten.

Mit dem Heros-Titan verfügt die Einsatzmannschaft über eine moderne persönliche Schutzausrüstung auf dem neuesten Stand und ist damit in allen Einsatzlagen optimal geschützt. Der neue Einsatzhelm konnte bereits bei den ersten Einsätzen seine Stärken zeigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.