07.10.2016, 09:39 Uhr

Waidhofen: Basar wird zum Spendenladen

Margit Mathes, Elfi Hörmann und Christa Steindl wollen im Spendenladen Bedürftigen gerne über den Winter helfen. (Foto: privat)

Alle Bedürftigen sind willkommen. Helfer bitten um warme Winterkleidung

WAIDHOFEN. Die Integrationshilfe Waidhofen/Thaya konnte dank zahlreicher Spenden die Türen des ehemaligen Basars wieder öffnen und lädt alle Waidhofner ein, diese Aktion zu unterstützen. Der Name ist neu, die Räumlichkeiten befinden sich wieder in den ehemaligen Eislaufplatz-Umkleiden des Freizeitzentrums.

„Wir haben uns entschlossen, dem Basar mit „Spendenladen“ einen neuen Namen zu geben um damit zu zeigen, dass natürlich alle bedürftigen Personen Waidhofens bei uns willkommen sind. Es zeigt sich auch immer wieder, dass die Bevölkerung gerne und viel spendet und somit gebrauchte Artikel nicht im Müll landen sondern anderen noch dienen und sogar Freude bereiten können“ so Christa Steindl, Waidhofens Asylkoordinatorin.

„Neben dem Begegnungscafe ist auch der Spendenladen ein Ort des Zusammentreffens, Kennenlernens und des Brückenbaues geworden“ so Steindl weiter und betont, dass schon jetzt der Spendenladen von zahlreichen Waidhofner Betrieben unterstützt wird. „Ein besonderes Dankeschön geht an die Stadtgemeinde, welche die Räumlichkeiten wieder unentgeltlich zur Verfügung stellt und an Fa. Schuh-Popp, die zahlreiche Schuhe gespendet hat“.

Spendenannahme ist jeden 2. Montag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, geöffnet ist der Spendenladen jeden zweiten Dienstag von 16 bis 18 Uhr. Benötigt werden derzeit vor allem warme Kleidung für Frauen, Männer und Kinder sowie Geschirr. Allerdings wird gebeten, keine Spenden vor der Tür abzustellen!

Die nächsten Termine sind:

Spendenannahme: Mo, 17. Oktober, 16 bis 18 Uhr
Spendenabgabe: Di, 18. 17. Oktober, 16 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.