21.09.2016, 09:56 Uhr

Waidhofens Florianis auf Übung: Kids aus brennendem Haus gebracht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (Foto: FF Waidhofen)
WAIDHOFEN. Im Rahmen des internen Ausbildungsplanes wurde am 20.09.2016 eine Brand-Einsatzübung durchgeführt. Übungsannahme war ein Brand in einem Einfamilienhaus mit insgesamt drei vermissten Kindern im Bereich des Dachbodens.

Gegen 19 Uhr erfolgte die Alarmierung über Funk vom Übungsausarbeiter OBI Manfred Astner. Die Übungsteilnehmer rückten mit beiden Tanklöschfahrzeugen und dem Kommandofahrzeug in die Ziegengeiststraße aus. Vor Ort wurde Übungsleiter HBI Christian Bartl vom "Besitzer" bereits erwartet und sehr emotional darüber informiert, dass noch drei Kinder im Brandobjekt vermisst werden. Sofort wurde die Suche mittels umluftunabhängigen Atemschutz angeordnet. Im Zuge der Suche kam es zu einem Zwischenfall beim ersten Atemschutztrupp im Inneren des Brandobjektes. Ein Mitglied des Atemschutztrupps verunfallte und löste damit den Einsatz des bereitstehenden Rettungstrupp aus. Rasch konnte das Feuerwehrmitglied gerettet und ins Freie gebracht werden. Der Rettungstrupp führte anschließend die Suche nach den vermissten Kindern fort und konnte diese Minuten später auch positiv abschließen.

Während dieser Rettungsaktionen bauten die restlichen Feuerwehrmitglieder zwei Löschleitungen auf. Mit einer Löschleitung wurde ein Innenangriff vom Atemschutztrupp durchgeführt, welcher rasch Wirkung zeigte. Die zweite Löschleitung wurde im Außenbereich in Stellung gebracht, um im Bedarfsfall einen Löschangriff von außen zu beginnen. Nachdem der Brand im Dachbodenbereich gelöscht war, wurden alle Fenster im obersten Geschoß geöffnet, damit der Rauch aus den Räumen abziehen konnte.

Am Ende der Übung wurde eine kurze Nachbesprechung abgehalten, wo der Ablauf der Übung nochmals durchbesprochen wurde.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Tanklöschfahrzeug 1 und 2, Kommandofahrzeug und 21 Mitgliedern

http://www.ffwaidhofen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.