04.08.2016, 08:44 Uhr

Hochwasserschutz: Fortschritte in Raabs

Baustellenbesichtigung: Reinhold Ziegler, Lisa Dyk, Alfred Kahrer, Rudolf Mayer, Norbert Knopf, Franz Maier (Foto: Stadtgemeinde Raabs)
RAABS. Die Arbeiten am Hochwasserschutz in Raabs machen große Fortschritte. Die Wehranlage bei der Firma Dyk nimmt Formen an, die Wehrklappen sollen im Herbst 2016 eingebaut werden.

Das Wasserkraftwerk der Firma Dyk soll auch noch heuer fertig werden. Zuvor soll aber noch – beginnend mit 16. August 2016 - die Sohllage der Thaya im Stadtgebiet (Oberwasserbereich) abgesenkt werden und eine Räumung bestehender Anlandungen durchgeführt werden, was ein schon ein langer Wunsch der Anrainer ist.

Ein Teil des Aushubmaterials soll zur Verfüllung des „alten Mühlbaches“ verwendet werden. Am 3. August 2016 war der Leiter der Abteilung Wasserbau der NÖ Landesregierung, Norbert Knopf, in Raabs und hat eine Besichtigung der Baustelle vorgenommen, um sich vom Fortgang der Arbeiten zu überzeugen. Er hat beim Meinungsaustausch mit Bürgermeister Rudolf Mayer auch angekündigt, dass Landesrat Stephan Pernkopf noch im August 2016 nach Raabs kommen wird, um eine Pressekonferenz zum Thema „Hochwasserschutz im Waldviertel“ abzuhalten. Im Zuge seines Aufenthaltes in Raabs wird der Landesrat auch eine Besichtigung der „Hochwasserschutz-Baustelle“ vornehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.