09.05.2016, 08:05 Uhr

Prominente aus dem Waldviertel sprechen sich für Van der Bellen aus

(Foto: Helmut Wallner)

14 Kulturschaffende, Politiker und Wirtschaftstreibende aus dem Waldviertel geben Wahlempfehlung für Van der Bellen ab

BEZIRK. Persönlichkeiten wie Hugo Portisch, Franz Fischler oder Christian Konrad haben angekündigt bei der Stichwahl zum Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zu wählen. Auch im Waldviertel haben sich nun Personen mit unterschiedlichen Zugängen - wie man betont "jenseits der Grünen" zusammengefunden diesmal für Van der Bellen einzutreten.

Dazu Initiator Josef Baum: „Ein Bundespräsident Van der Bellen ist keine Garantie, dass es zu einer Wende zum Besseren kommt, das müssen wir alle miteinander selbst machen, aber er bietet den Rahmen dafür. Und in der jetzigen Lage ist er ein verlässlicher Faktor, dass wir nicht schon gemachte Fehler nochmals machen, und nochmals viele Jahre verlieren – wie das Beispiel Kärnten zeigt - , bevor wir dann die notwendige soziale, demokratische und ökologische Wende herbeiführen können. Und krisenhafte Entwicklungen treffen aber – das lehrt die Erfahrung – das Waldviertel immer überproportional. Für uns ist die Hoffnung größer als die Angst. Daher WaldviertlerInnen - für Van der Bellen – besser für unsere Heimat“

Die Unterstützer:

Lisa Dyk, Dyk-Mühle, Raabs
Ulrike Pecina; Hebamme, Waidhofen
Stefan Dangl, Zimmermeister, Dobersberg
Hannes Gutmann, Sonnentor, Sprögnitz
Martin Hetzendorfer, Heidenreichstein
Gerald Matzinger, Bürgermeister, Groß Siegharts
Günther Novak, Da Woidviertler, Griesbach
Klaus Renoldner, Arzt, Horn
Egon Schmid, ehemals Obmann SPÖ, Groß Siegharts
Bernhard Schmid, Arzt, Großglobnitz
Bernhard Schneider, Schrems
Heini Staudinger, GEA, Schrems
Hans-Martin Vischer, Primar, Gmünd
Josef Baum, Uni Wien, Kleinzwettl
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentareausblenden
300
Anna Plodorfer aus Kufstein | 12.05.2016 | 18:13   Melden
9
Josef Baum aus Waidhofen/Thaya | 12.05.2016 | 22:50   Melden
300
Anna Plodorfer aus Kufstein | 17.05.2016 | 18:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.