08.03.2016, 15:58 Uhr

Waidhofen engagiert Werbeagentur der Ski-Stars

Die Waidhofner Stadtgemeinde will 30.000 Euro in die Öffentlichkeitsarbeit investieren. Im Bild: Stadtrat Martin Litschauer, Stadtrat Franz Pfabigan, Abteilungsleiter Norbert Schmied, Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl, Bereichsleiterin Daniela Zimmermann, Bürgermeister Robert Altschach, Stadtamtsdirektor Rudolf Polt und Gemeinderat Herbert Höpfl. (Foto: Stadtgemeinde Waidhofen)

Neue Marke für die Bezirkshauptstadt und Social Media-Auftritt sollen rund 30.000 Euro kosten

WAIDHOFEN. Die Bezirkshauptstadt will sich ein neues Image verpassen und möchte deshalb eine neue Marke entwickeln. Der Großteil soll zwar vom Bereich "Öffentlichkeitsarbeit" der Stadtgemeinde abgewickelt werden, dennoch hat sich der Waidhofner Gemeinderat dafür entschlossen eine Werbeagentur zu engagieren - und zwar jene, die auch den Österreichischen Skiverband (ÖSV) betreut.

Rund 30.000 Euro will die Gemeinde dafür ausgeben. Laut Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl (FPÖ) als Schirmherr des Projekts seien die Kosten großteils gedeckt. So habe man auf den Bürgermeisterempfang verzichtet und bei den Stadtnachrichten eingespart. 20.000 Euro Ersparnis sind laut Waldhäusl so zusammengekommen.

Neben einem Social Media-Auftritt ist auch die Erstellung eines Imagefilms über Waidhofen an der Thaya angedacht.

„Kommunikation verändert sich aufgrund des gesellschaftlichen und demografischen Wandels laufend. Mit der Weiterentwicklung der kommunalen Öffentlichkeitsarbeit wollen wir diesen Veränderungen Rechnung tragen“, so die Projektverantwortliche seitens der Stadtverwaltung Bereichsleiterin (FH) Daniela Zimmermann.

„Wir haben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit fachkundiges Personal mit vielen guten Ideen. Deshalb und aufgrund der dadurch gewährleisteten Nachhaltigkeit ist es mir ein Anliegen, dass das Projekt federführend im Rathaus geleitet wird und von extern nur eine Begleitung erfolgt“, so Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl.

Bürgermeister Robert Altschach freut sich, dass die Weiterentwicklung der Öffent- lichkeitsarbeit in der Stadtgemeinde nun startet. „Ich bin überzeugt, dass sich die Er- gebnisse des Projektes sehr gut auf Waidhofen an der Thaya auswirken werden“, so Bürgermeister Altschach.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.