05.10.2016, 15:51 Uhr

Acht neue Lehrlinge beginnen ihre Ausbildung bei Pollmann

Fototext: Marcel Schill (Werkzeugbautechnik), Corina Adam (Betriebslogistik), Gabriel Strobl (Kunststofftechnik), Hannes Danzinger (Kunststofftechnik), Patrick Zahrl (Mechatronik), Stefan Liepold (Werkzeugbautechnik), Christian Fröhlich (Kunststoff- und Werkzeugbautechnik) und Ralph Buchberger (Werkzeugbautechnik) (Foto: Pollmann)
KARLSTEIN. Als internationales Familienunternehmen legt Pollmann großen Wert auf nachhaltige Lehrlingsausbildung. Zusätzlich zum dualen Ausbildungssystem (Berufsschule und Praxis in der Lehrwerkstätte sowie in Fachbereichen) erhalten Lehrlinge bei Pollmann Zusatzausbildungen.

Fachvorträge durch hausinterne Experten, Mitarbeit bei Projekten und Schulungen wie Lean Production, Qualitätssicherung im Produktionsprozess, Sozialkompetenz oder Englisch erweitern das Ausbildungsprogramm. So bietet Pollmann eine umfassende Lehrlingsausbildung und zukunftssichere Berufsvorbereitung in einem internationalen Unternehmen, die weit über den üblichen Standard liegt, betont Erwin Negeli, Geschäftsführer Pollmann Österreich. Zusätzlich bietet Pollmann mit dem Programm „Fit for International“ einen besonderen Motivator, die jahrgangsbesten Lehrlinge in den Abschlussklassen absolvieren einen Einsatz an einem Auslands-Standort von Pollmann.

Derzeit beschäftigt Pollmann 35 Lehrlinge in sieben verschiedenen Lehrberufen

Detaillierte Informationen über die Lehrberufe und -Berufsmöglichkeiten für das Jahr 2017 bei Pollmann gibt es beim Infoabend für Schüler und Eltern am 16. Februar 2017 ab 18:00 Uhr oder beim Schnuppertag am 23. Februar 2017 ab 13:00 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.