05.04.2016, 14:53 Uhr

Thayarunde wurde am Bikefestival präsentiert

Mag Yvona Asbäck von der Destination Waldviertel Gmbh und Wilhelm-Christian Erasmus vom Verein Zukunftsraum Thayaland beim Stand auf dem Bikefestival 2016 in Wien am 2./3. April 2016 (Foto: Foto: privat)

Waldviertler-Tour zeigt sich vor dem Wiener Rathaus von seiner besten Seite

BEZIRK WAIDHOFEN. Gemeinsam mit der Destination Waldviertel und der NÖ-Werbung stand der Thayarunde-Radweg im Mittelpunkt der Interessierten für das Waldviertel.

Die angebotenen Touren- und Etappenvorschläge gingen weg wie die „warmen Semmeln“. Die gute Kombinationsmöglichkeit Franz-Josefs-Bahn und Fahrt auf dem Thayarunde-Radweg lassen ein Wochenende für Gäste, die ohne Auto in der Region unterwegs sein wollen, immer attraktiver werden.

Mit einer Fahrzeit von einer Stunde und 32 Minuten erreicht man den Bahnhof Göpfritz an der Wild von Wien aus. Anschließend radelt man gemütlich die gesamten 20 Kilometer. In Groß Siegharts legt man eine kleine Pause ein um dann in Raabs/Thaya nach ca. zehn Kilometer angekommen, Mittag zu essen. Am Wochenende bringt dann die Buslinie WA15 die Radler mit einem Radanhänger nach Karlstein/Dobersberg/Slavonice/Telč. Je nach Lust und Laune verbringt man daher noch einen kulturhistorischen Stadtrundgang oder radelt lieber gleich zu einem der freundlichen GastgeberInnen in der Region. Am nächsten Tag vollendet man die Runde und fährt mit den vielen Eindrücken und mit dem Gefühl, längst nicht alles gesehen zu haben, zurück.

So und so ähnlich wurden die Touren auf dem Bikefestival angepriesen.“ Mit den ca 100.000 BesuchernInnen des Festivals, das ganz im Zeichen des Rades stand, haben wir sicherlich die richtige Zielgruppe angesprochen,“ meinen die für den Tourismus Verantwortlichen im Zukunftsraum Thayaland.

Obwohl der Thayarunde-Radweg noch nicht ganz fertig ist, die Asphaltierarbeiten von Waidhofen/Thaya nach Dobersberg sollen Ende Juni abgeschlossen sein, bietet sich auch jetzt schon ein wunderbarer Eindruck der neuesten Radroute in NÖ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.