29.04.2016, 14:01 Uhr

50 Tonnen bedrohten Mehrfamilienhaus

(Foto: Magistrat)

Im Bereich des Seeberges brachte die Wildbachverbauung vergangenen Mittwoch einen 50 Tonnen schweren Felsbrocken gezielt zum Absturz

WAIDHOFEN. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Felsen von selbst abrutscht und ein darunter liegendes Mehrfamilienhaus sowie einen angrenzenden Güterweg gefährdete, ergriff die Stadt diese Maßnahme. Zum Schutz der Bürger wurde der Felsen mit einem Bagger zum Absturz gebracht.

Familie evakuiert

Die Notwendigkeit dieser Aktion bestätigten sowohl ein Landesgeologe als auch ein Wildbachgeologe.
„Die Aktion verlief problemlos, da der Felsen nach dem ersten Aufschlag in viele Teile zerbrach und diese relativ schnell zum Stillstand kamen. Im Vorfeld wurde der Güterweg gesperrt und die Familie Gratzer aus ihrem Haus für kurze Zeit evakuiert. Die Maßnahme wurde in den Gremien beschlossen und die Wildbachverbauung führte die Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit aus“, erklärte der Leiter der Abteilung Agrar, Umwelt und Forst, Gerald Käferbeck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.