20.06.2016, 15:29 Uhr

In Waidhofen blühen Kinder auf

(Foto: Reichenauerhof)

In der neuen Außenwohngruppe sollen die Kinder des Landjugendheimes ein Familienleben erfahren.

WAIDHOFEN. "Hallo, ich bin Michelle, ich zeig Dir unser Haus", begrüßt das Mädchen die Gäste.
Sie und sieben weitere Kinder vom Landesjugendheim Reichenauerhof haben im Waidhofner "Pfarrerboden" eine Außenwohngruppe bezogen.

Bunte Mischung

"Zwischen vier und vierzehn Jahren sind die Kinder in der Außenwohngruppe", so Sonja Kirchweger, Direktorin im Reichenauerhof.
"Die Kinder müssen sich in ihrer oft nicht einfachen Situation respektiert fühlen", so Susanne Thummerer, Sozialpädagogische Leiterin im Reichenauerhof. Eine zumindest familienähnliche Struktur ist dabei ganz wichtig. Darum ist auch das Alter der Kinder sehr unterschiedlich.


"Voll coole Zimmer"

Doch was sagen die jungen Pfarrerboden-Bewohner zu den neuen vier Wänden? "Wir haben schon nette Nachbarn kennengelernt", erzählt Michelle.
"Und wir konnten unsere Kinderzimmer selbst gestalten. Die sehen jetzt voll cool aus", fügt sie strahlend hinzu. "Wir haben Fenster und Türen und ein Gemüsebeet gestaltet und kochen am Wochenende gemeinsam. Wir fühlen uns hier sehr wohl", erzählt Patricia, Mitbewohnerin von Michelle und freut sich besonders, Freunde "nach Hause" einladen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.