15.06.2016, 10:42 Uhr

Steig ein: Waidhofens Promis beim Führerscheintest

Zurück in die Schule: Wir haben routinierte Autofahrer zum Führerscheintest antreten lassen.

BEZIRK. 5.534 Führerscheine wurden 2015 im Bezirk Amstetten ausgestellt. Diese Personen haben die theoretische und praktische Prüfung also geschafft.

Der Führerscheintest

Doch wie sieht es mit Verkehrsteilnehmern aus, bei denen der Test länger zurückliegt. Redakteurin Eva Dietl-Schuller, seit 23 Jahren stolze Besitzerin des "rosa Fetzn", schnappte sich zwei mutige Führerscheinbesitzer und trat mit ihnen zur Führerscheinprüfung an: Harald Rebhandl, Direktor der Höheren Technischen Lehranstalt Waid-hofen, seit 31 Jahren stolzer Führerscheinbesitzer.

Tausend Fragen

Ebenfalls Mut zur Prüfung zeigte Erwin Reichenvater, Direktor der Polytechnischen Schule in Waidhofen. Er nennt seit 36 Jahren den Führerschein sein eigen, hat allerdings mit der Prüfung am Computer schon Erfahrung. "Ich habe vor zehn Jahren den Bootsschein gemacht, den gab es damals schon am Computer zu absolvieren", so Reichenvater. "Unseren Schülern raten wir, sich Fragen und Antworten gut einzuprägen. Damit man weiß, was genau bei der Prüfung verlangt wird", so Karl Jechsmayr von der Fahrschule Easy Drivers in Waidhofen. Die meisten Punkte bei der Prüfung holte übrigens Erwin Reichenvater, dicht gefolgt von Harald Rebhandl und Eva Dietl-Schuller mit einigem Abstand. "Am schwersten war wohl, dass es oft mehrere richtige Antworten gab. Da kann man eventuell eine weitere richtige Antwort übersehen", so Harald Rebhandl. "Oder wenn gefragt wird, aufgrund welcher Regel vorgegangen werden muss", fügt Erwin Reichenvater hinzu. "Eine spannende Sache, nochmal zur Prüfung anzutreten", sind sich alle drei Prüflinge einig.

Zur Sache: Einer der 13 risikobehafteten Vormerkdelikte des seit 2005 gültigen „Punkte-Führerscheins“ ist die Nichtbeachtung des Rotlichts. Weitere Vergehen wären etwa zu geringer Sicherheitsabstand, Nichtbeachtung der Kindersicherung oder das Befahren des Pannenstreifens (Ausnahme Rettungsgasse).

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Gewinnfrage 7: Wie viele risikobehaftete Vormerkdelikte kennt der seit 2005 gültige Punkte-Führerschein?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.