01.05.2016, 14:22 Uhr

Waidhofens Schlosswirt lässt es kulinarisch "krachen"

Echte Gespräche, echte Genüsse“ lautete das Motto des Frühlingskulinariums beim Schlosswirt. Am Bild: Schlosswirt Andreas Plappert (2.v.l.) mit den Wirtekollegen Hilde und Manfred Stadler (hinten, Mitte), Eisenstraße-Themenfeldsprecher Anton Halbartschlager (4.v.r.) sowie dem Schlosswirt-Serviceteam und den Musikanten der „Druck-Zupf- und Blosmusi“. (Foto: eisenstraße.info)

Kulinarisches Feuerwerk beim Frühlingskulinarium: Schlosswirt tischte 15 Gänge auf

WAIDHOFEN. Es fiel den Gästen gar nicht schwer: Ohne Handys und Internet, dafür in geselliger Atmosphäre verbrachten sie einen kulinarischen Abend beim Schlosswirt in Waidhofen an der Ybbs.


Echte Gespräche, echte Genüsse

Im Rahmen des Frühlingskulinariums beim Eisenstraße-Wirt tischte der innovative Gastronom Andreas Plappert am vergangenen Mittwoch 15 Mini-Gänge auf – von der Forelle auf Bärlauchrisotto über Spargelsupperl bis hin zu karamellisiertem Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster. „Wir haben den Abend bewusst unter das Motto ‚Echte Gespräche, echte Genüsse’ gesetzt. Die Gäste sollten die Hektik des Alltags und die Gespräche des Alltags vergessen und über die Liebe, die Heimat, den Genuss sprechen. Diese besondere Stimmung war dann auch zu spüren“, so Andreas Plappert.
Die „Gabelbissen aus Schlosswirts Küche“ wurden von Klängen der jungen Formation „Druck-Zupf- und Blosmusi“ umrahmt. Die Gäste wählten aus, welchen Gang sie kosten mochten. „Ein gemütlicher, kulinarisch sehr hochstehender Abend“, befand etwa Feinspitz Anton Halbartschlager, Wildholztischler aus Gresten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.