10.05.2016, 14:12 Uhr

Der Moarhof erwacht zu neuem Leben

Helmut Perner und seine Familie sind nun Eigentümer des Moarhofes und bieten ab Juni/Juli hochwertige Wohnungen an.
Weiz: Wohnen am Moarhof |

Die rund 500 Jahre alte Liegenschaft in Preding/Weiz wird als Wohnraum neu definiert. Helmut Perner über die Beweggründe für sein Familienprojekt "Wohnen am Moarhof".

Wie kam es zu diesem einzigartigen Projekt überhaupt?
Helmut Perner: Als Besitzer von Grundstücken rund um den Moarhof habe ich dem Vorbesitzer Prof. Kurt Flöry damals versprochen, die atemberaubende Sicht zum Weizberg nicht zu verbauen. Vor rund zehn Jahren hat er mir sein Anwesen zum Kauf angeboten und weitere zehn Jahre danach schaffe ich nach reiflichen Überlegungen mit Unterstützung meiner Familie einen hochwertigen Lebensraum für Menschen in meiner Heimat.

Was ist das Besondere am Moarhof?
Wer mich kennt, weiß, wie ich bin. Meine Leidenschaft, mit Liebe und Energie zu planen, bestimmt mein Leben. Ich durfte viele Projekte mit Handschlag für meine außergewöhnlichen Kunden und späteren Freunde planen, Erfahrungen sammeln und meine Ideen verwirklichen. Beim Moarhof geht es um mein Familienprojekt, in das unzählige Planstunden und hunderte händisch gezeichnete Entwürfe und Details von mir hineingeflossen sind. Nur so gelingt es, die Energie und Details einfließen zu lassen. Es ist unser Projekt, das die Leidenschaft noch einmal potenziert. Mein Motto ist aber ohnedies "gescheit oder gar nicht", mit dem goldenen Schnitt und dem Mut zur Schönheit.

Wie merkt man die Leidenschaft bei diesem Wohnprojekt mit 14 Wohnungen?
Es war immer das Ziel, Raum für Menschen und Leben zu schaffen. Der Moarhof hat eine 500 Jahre lange Tradition mit Presshaus, Eisengießerhaus und Energiehaus. Diese Energien müssen erhalten bleiben. Der Charme von Tradition und Moderne ist in diesem Projekt zu spüren. Alte Fenster, Türen, Holztramen, Ornamente und Gewölbe wurden erhalten oder zusätzlich eingebaut. Es geht auch nicht um eine Nettonutzfläche für die Wohnungen, sondern um ein Gesamtgefühl mit Einbindung des Ganzen und der Natur rundherum. Nicht zuletzt spiegelt sich die Leidenschaft auch bei den Gewerken wider, die dieses Projekt für uns realisieren.

Wie geht es denn auf der Baustelle so zu?
Zum einen baue ich immer mit Firmen aus der Region, da hier einfach auch mehr Freude und Motivation zu spüren ist. Bei diesem besonderen Projekt bin ich täglich vor Ort und begeistert von der Zusammenarbeit. Junge Professionisten können ihr Handwerk und ihre Ideen einbringen und realisieren. Ein gutes Gespräch mit den Nachbarn und ein "Bierli" danach gehören hier einfach dazu. Ein Danke auch an alle zuständigen Behörden sowie für die Schaffung einer optimalen Infrastruktur. Selbst die Nachbarn und die Behörden bzw. andere Lieferanten wurden von Anfang an eingebunden und unterstützten dieses Vorhaben. Auch die Materialien wurden großteils wiederverwertet bzw. stammen aus der unmittelbaren Region.

Ab wann ist das Projekt abgeschlossen?
Wir liegen super im Zeitplan und können ab Juni/Juli die Wohnungen nach über einem Jahr Bauzeit übergeben. Dann ist es für mich abgeschlossen, wobei ich als "Gärtner" und Besitzer oft vor Ort sein werde.

Infos und Kontakt

Das Projekt der Familie Perner in Preding/Weiz steht kurz vor der Fertigstellung. 14 Neubauwohnungen können ab sofort besichtigt und provisionsfrei gemietet werden.
Für Besichtigungstermine und Fragen rund ums Wohnen am Moarhof stehen Liliane und Anja Perner gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Kontakt
Tel.: 0680/233 44 66
E-Mail: office@moarhof64.at
Mehr über das Projekt findet man auch detailiert auf der Homepage unter:
www.moarhof64.at
oder auf Facebook: www.facebook.com/moarhof64/

Mehr über den Eigentümer und Planer Helmut Perner.

Mehr über die Geschichte des Moarhofes.

Hier geht's zum gesamten Thema!

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.