14.06.2016, 16:37 Uhr

Vieles ist neu beim Hotel Teichwirt

Die Sonnenterrasse wurde ebenfalls adaptiert. Die Natur direkt vor der Haustür. (Foto: Werner Krug)

Das Vier-Sterne-Hotel Teichwirt auf der Teichalm präsentiert sich mit beachtlichen Neuheiten.

Rund 900.000 Euro wurden in mehr Komfort für Tourismusgäste der Steiermark inves-tiert. 18 adaptierte Zimmer sowie Neuerungen im Restaurant, im Seminarbereich und auf der Sonnenterrasse bringt der große Umbau im Hotel Teichwirt mit sich. Wie es sich für einen echten Familienbetrieb gehört, hat auch die Familie Vorauer selbst an der Planung mitgearbeitet.
Auf der Sonnenterrasse des Vier-Sterne-Hotels, welches direkt am Teichalmsee liegt und das seit 1798 im Besitz der Familie Vorauer ist und heute in vierter Generation geführt wird, sinnierten einst schon Erzherzog Johann und Peter Rosegger.
Rudolf Vorauer, Chef des Hauses: „Wir entwickeln uns ständig weiter, damit unsere Gäste bei uns einen entspannten, zeitlosen Urlaub bei jedem Wetter genießen können. Jede Generation bringt bei uns Ideen ein und verleiht dem Teichwirt seine besondere persönliche Note. Gästebetreuung ist für uns eine individuelle Angelegenheit und liegt uns als Familie mit langjähriger Gastgeber-Tradition im Blut!“
Rezeption, Lobby, Hoteleingang, Schankbereich, Lesestube und das Seminar-Stüberl wurden in den vergangenen Jahren neu gestaltet und das TeichSpa – der hauseigene Wellnessbereich – erweitert. 2016 folgte nun die Adaption von 18 Zimmern, des Restaurants, des Seminarbereichs und der Sonnenterrasse.
Das Schauspieler-Ehepaar Peter Simonischek und Brigitte Karner ist gerne im Haus der Familie Vorauer zu Gast und schätzt die Zurückgezogenheit und die familiäre Atmosphäre. „Wir fühlen uns beim Teichwirt auf der Teichalm wie zu Hause“, erklärt die Schauspielerin Brigitte Karner.

Neuerungen im Detail
Die Zimmer wurden ausgestattet mit Naturholzmöbeln aus Eiche, einem geölten Eichenboden und hochwertigen Boxspringbetten mit natürlichem Füllmaterial für entspannten Schlaf. Auch ein energiesparendes Lichtkonzept wurde umgesetzt. In den Badezimmern wurden stufenlose Duschen mit Regenbrause installiert. Zwei Zimmer lassen sich jetzt zum Familienzimmer verbinden.
Im Restaurant sorgen ein energiesparendes Lichtkonzept und neue Farbharmonien gemeinsam mit einem offenen Kamin und charmanten Möbel-Einzelstücken für eine gemütliche Atmosphäre.
Weiters steht ein Seminarraum mit neuer Bestuhlung und moderner Technik bereit.

Nachhaltige Bauweise
Für die Neugestaltung wurden hauptsächlich natürliche Materialien aus der Region, wie Holz und Naturstein, verwendet. So sind die neuen Möbel sowie der Boden in den Zimmern aus Eichenholz. Mit dem Umbau betraut wurden ausschließlich steirische Baufirmen aus der Umgebung.

Kulinarik und mehr
Heute gehört neben dem urigen Almgasthof, dem gemütlichen Hotel, der Sonnenterrasse und dem ruhigen Garten auch eine hauseigene Konditorei mit Kaffeehaus zum Familienbetrieb. Der Hausherr, Rudolf Vorauer, selbst ist Konditor-Meister und bewirtet seine Gäste mit Mehlspeisen bester Qualität.
Bei Produkten, die beim Teichwirt verarbeitet werden, wird stets auf Regionalität und Nachhaltigkeit geachtet. Nicht nur für die Erzeugnisse der Konditorei, auch für die kulinarischen Genüsse, die mit Sorgfalt auf die Teller der Gäste gezaubert werden, greift die Familie hauptsächlich auf Produkte von Almbauern aus der näheren Umgebung zurück. Fisch aus der Weizklamm, Fleisch vom Almo-Rind sowie Schnäpse, Säfte und Weine aus der Region machen den besonderen Geschmack der gutbürgerlichen Küche aus.

Wellness-Bereich
Es sich gutgehen zu lassen abseits des Alltags, wird im Wellness-Bereich TeichSpa großgeschrieben.
Mit viel Holz, Stein und Glas wurde beim Hotel Teichwirt ein eigener Ort der Entspannung und Ruhe geschaffen.

Hier geht's zum gesamten Thema!

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.