18.10.2016, 17:20 Uhr

John Wycliff

Buchempfehlung: Jack Cavanaugh "Schimmer der Wahrheit"
(John Wycliff und die englische Bibel) ISBN: 978-3-86122-940-7

Mehr als 500 Jahre Reformation

John Wycliff war 38 Jahre als er 1366 Kaplan des Königs von England wurde.In dieser Funktion führte er im Namen des Königs Verhandlungen mit Vertretern aus Rom. Nur 15 Jahre später jedoch wurden seine Predigten und Schriften von einer Synode in Oxford als ketzerisch verurteilt, wodurch Wycliff sein hohes Amt verlor. Von da an lebte er ein bescheidenes Leben in einem Ort namens Lutterworth, 60 km nördlich von Oxford. In der Abgeschiedenheit übersetzte er die Bibel in die englische Sprache, praktisch 150 Jahre vor der großen Reformation.

Der Autor Jack Cavanaugh hat in diesen historischen Roman jedoch viele weitere Geschichten einfließen lassen. So stellt er Wycliff den jungen Kopiesten Thomas Torr zur Seite. Dieser ist so begabt, dass er bald selber an der Übersetzung der Bibel mitarbeitet. Thomas Herkunft ist anfangs rätselhaft und bleibt bis zum Schluß des Buches spannend. Während er als Kind beim Landvogt Gor Bromley aufwächst und mit dessen Sohn Kendall unterrichtet wird, finden wir ihn als Jugendlichen wohnhaft beim Bauern Howard, in dessen Tochter Felicia er verliebt ist. Mangels finanzieller Mitteln schreibt er seine Übersetzungen auf Leinenstreifen. Als Howards Bruder Ives stirbt, findet er noch Trost durch das Vorlesen von den Leinenstreifen von Thomas. Thomas bekommt immer mehr selber den gleichen Wunsch wie John Wycliff, dem englischen Volk die Bibel in ihrer Sprache zu bringen.

Doch auch Bischof William Pole und der Adelige Lord Harborough interessieren sich für den jungen Mann, beide kommen sogar als mögliche Väter in Frage. Pole ist jedoch in die römische Kirche verliebt und möchte Thomas mit allen Mitteln davon abbringen, weiterhin an seiner Übersetzung zu arbeiten. Eine Einladung nach Rom, mit allen möglichen Versprechen, hätte Thomas fast das Leben gekostet. Als Flüchtling kehrt er nach England zurück und zerbricht fast darin, seine Felicia vermeintlich in einen anderen Mann verliebt zu wissen. Nur der Mut von Howard holt ihn aus seiner Depression heraus und entfacht neu den Wunsch, den Menschen mit dem verstehbaren Wort Gottes zu dienen.

hänssler DVD: "John Wycliff" Ein Leben für die Bibel

Die Buchempfehlung als Video auf YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=1zlsVPUy4hg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.