02.08.2016, 11:54 Uhr

Ausflug des Bezirks-Pensionisten-Verbandes Weiz in die Schneeberg-Region Puchberg

Schon sehr zeitig ging es am 29.Juli 2016, nämlich um 05.15 Uhr, für die Frauen und Männer des Bezirks-Pensionisten-Verbandes Weiz mit Schwarzl-Busreisen, bei herrlichem Wetter, in die Schneeberg-Region nach Puchberg. Die Reiseleitung hatte nach bewährter Manier Ludwig Jaritz inne. Bestens unterstützt wurde er von seiner Freundin Gerlinde, die viel Interessantes aus der Schneeberg-Region zu erzählen wusste.

Mit der Salamander-Zahnradbahn ging es auf den Schneeberg, der mit 2074 Meter der höchste Berg Niederösterreichs ist. Die Zahnradbahn ist 9,7 km lang und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 19,5 km/h.
Oben angelangt hatte man einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge und Täler. Ein architektonisches Kleinod, nämlich die Elisabeth-Kapelle, die anlässlich der Ermordung von Kaiserin Elisabeth (Sissi) 1898 in Genf, erbaut wurde, konnte man auch aufsuchen und ein wenig innehalten.

Die Mittagsrast mit einem sehr guten Essen wurde im Gasthaus "Schwarzer Adler" gehalten.

Am Nachmittag ging es zum Steinkohle-Bergbaumuseum (im einstigen Gasthaus "Zum Bergmann") nach Grünbach, wo die Museumsführerin "Frau Franzi" (Marika Reichhold) schon alle freudig erwartete.
Sie führte mit viel Elan, großartiger Mimik und erstaunlicher Gelenkigkeit und Sprungkraft und mit viel Wissen und Gedächtnis-Akrobatik durch die verschiedenen Etappen der Museums-Führung, was mit viel Lachen und Applaus quittiert wurde.

Schließlich ging es noch zum urigen und schön ausgestalteten Buschenschank Legenstein in Oberhöflein, wo es eine sehr wohl schmeckende und mehr als ausreichende Jause und diverse gute Getränke gab und so den gemütlichen Ausklang der Reise sicherte, bevor es nach einem langen Tag, wieder nach Hause ging.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.