13.06.2016, 13:25 Uhr

AEE INTEC aus Gleisdorf stellte Weltrekord bei Speicherdichte auf

(Foto: APA Fotoservice)
Gleisdorf: Gleisdorf |

Mit dem Forschungsprojekt "COMTES" schaffte es die außeruniversitäere Forschungseinrichtung 85% des Warmwasser- und Raumwärmebedarfs im Winter abzudecken.

Die Gleisdorfer Forschungseinrichtung und die Universitäten Stuttgart und Wildau, welche als Forschungspartner fungierten, errichteten zusammen mit dem Industriepartner Vaillant einen Wärmespeicher. Dieser wurde auf Basis von Feststoffsorption in Verbindund mit Zeolith errichtet. Nach einem halben Jahr wurde Bilanz gezogen. 180 kWh pro m³ Speichermaterial in der Speicherdichte konnte mit dieser neuen Technik erreicht und somit ein neuer Weltrekord aufgestellt werden. AEE INTEC zeigt mit diesem Projekt gut, wie erneuerbare Energien ausgebaut werden können. "Die Ergebnisse aus dem EU-Projekt fließen jetzt direkt in das von AEE INTEC geleitete Forschungsprojekt "Tes4seT – Thermal Energy Storage for Sustainable Energy Technology“ ein. Hier erprobt AEE INTEC die Übertragung des erfolgreichen Speicherprinzips auf Anwendungsbereiche in der Industrie und den Automobilbereich," sagte Ewald Selvička, Geschäftsführer der AEE INTEC.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.