09.09.2016, 14:32 Uhr

Bis zu 90 Euro für den Schulstart

In der Gemeinderatssitzung in Weiz wurde ein einmaliges Schulstartgeld von maximal 90 Euro beschlossen.

Ein sozial gestaffeltes Schulstartgeld für alle Weizer Familien bzw. Alleinerzieher wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung beschlossen. Allen in der Stadtgemeinde wohnhaften Schülern wird entsprechend der maßgeblichen Richtlinien eine einmalige Schulstarthilfe von 60 bis 90 Euro gewährt.
Diesen Gemeinderatsbeschluss mitgetragen hat auch ein "Neuer". Alois Friedl wurde im Zuge der jüngsten Sitzung als Gemeinderat der Stadt Weiz angelobt. Der 48-Jährige stammt aus Unterfladnitz und lebt seit 20 Jahren in Nöstl. Beruflich ist er als Linienpilot und Fluglehrer bei der AUA tätig. Als Gemeinderat der Fraktion "Team Krottendorf" will er dem politischen Gelöbnis entsprechend möglichst unparteilich und objektiv agieren.


Umstrukturiert
Die Änderung des Sozial- und Lohndumpinggesetzes machte laut Bgm. Eggenreich die Umstrukturierung der DLG (gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft der Region Weiz GmbH) notwendig. Anfänglich war sie ein befristeter Arbeitgeber für Menschen, die über diese Möglichkeit einen Einstieg ins reguläre Berufsleben finden sollten. Dazu soll sie auch wieder werden. Entwickelt hat sich die DLG seit ihrer Gründung zu wesentlich mehr. Sie war die Leiharbeiterfirma der Stadt, bei der ein bunter Mix aus Reinigungs-, Büro- und Kindergartenpersonal angestellt war.
Die in Weiz tätigen Hilfslehrer in der Schülerassistenz für Sonderschüler bzw. Schüler mit besonderen Bedürfnissen in Integrationsklassen werden aufgrund arbeitszeitrechtlicher Faktoren künftig nicht mehr bei der DLG, sondern nach einer öffentlichen Ausschreibung ab sofort bei der Lebenshilfe Weiz angestellt sein.
"Kinder mit Behinderungen finden aber dennoch die gleiche Betreuungsperson in der Schule vor wie bisher", verspricht Eggenreich. Weitere 54 Mitarbeiter wurden bereits von der Stadt übernommen.

Weiter Beschlüsse im Gemeinderat:
Sportanlagen: Der Sportplatz der HS I und III soll, aufgrund von mehreren Verletzungen, saniert werden und eine neue Basketballanlage wird errichtet.
Einbahnsystem:
Das durch die Ortsdurchfahrt entstandene Einbahnsystem erfreut sich großer Beliebtheit. Über eine Beibehaltung nach der Fertigstellung wird jetzt mit den Betroffenen diskutiert.
Süß und fair: Am 21.9. "10 Jahre faire Gemeinde", ab 19 Uhr im Weizer Kunsthaus. www.weltladen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.