24.08.2016, 05:00 Uhr

Daheim in Fischbach: Ägydikapelle

In einem Jahr wurde der baufälligen Ägydiuskapelle zu neuem Glanz verholfen

Vor gut einem Jahr hat sich das Komitee "Rettet die Ägydikapelle" zusammengefunden und zügig mit den Sanierungsmaßnahmen begonnen. Die dringend notwendige Hangsicherung fand noch ende des Jahres 2015 statt. Seit Mai wurde das Dach, teilweise auch die Dachkonstruktion erneuert, der alte Putz durch neuen ersetzt, eine Drainage um die Kapelle gegraben. Die Fresken wurden in liebevoller Kleinarbeit ausgebessert und nun erstrahlt sie in neuem Glanz.
Die Gesamtkosten beliefen sich auf 100.000 Euro. 39.500 Euro wurden öffentlich gefördert,, 7.500 Euro durch Zuschüsse von Pfarre und Tourismus, sowie 38.000 durch Spendengelder.
Gerhard Blaschek, der Koordinator aus dem Komitee ist sehr zufrieden, dass die Kapelle planmässig fertig gestellt werden konnte, dankt allen Unterstützern und freiwilligen Helfern.
Am Ägyditag, dem 1. September, gleichzeitig auch der Pfarrpatron der Fischbacher, findet die Einweihung der Kapelle statt. Um 17.00 Uhr gibt es von der Pfarrkirche zur Kapelle eine Prozession mit anschließender Einweihung.

Gernot Schafferhofer, Bauaufsicht "Am Tag des Denkmals bieten wir für Interessierte zwei Führungen bei der Kapelle an. Um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr kann man sich die spätbarocke Kapelle, die an einer bedeutenden Heilquelle steht genau ansehen und Informationen darüber erhalten". Mit dem Bau der Kapelle dürfte bereits 1756 begonnen worden sein, 1777 wurde sie fertiggestellt und ist mit faszinierenden Fresken, unter anderem der Hl. Dreifaltigkeit und den 14 Nothelfer versehen.

Tag des Denkmals
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.