01.10.2016, 18:03 Uhr

"Klingende Steiermark" in Gleisdorf

Die große Chorgemeinschaft von "Viva la Musica" auf der Bühne des "forumKloster".
Gleisdorfs Herbst zeigt sich heuer in Serie musikalisch. Man ehrte einen Gleisdorfer Komponisten, das MIR (Museum im Rathaus) präsentiert die Musikgeschichte der Stadt und im Rahmen der steirischen Sänger- und Musikantentreffen fand ein Konzert im „forumKloster“ statt, das auf Radio Steiermark übertragen werden wird.
Auf der Bühne des „forumKlosters“ tummelten sich am 30. September eine Vielzahl von oststeirischen SängerInnen und MusikerInnen: „Kernölblech“, die Familienmusik Ramminger, der Chor „Viva la Musica“, das Männerquartett „4 Me“, das Claruso-Quartett sowie der Bartholomäer Dreigesang.
Als Moderator führte Bernd Prettenthaler durch das Programm, der viele Informationen von der Stadt Gleisdorf miteinfließen ließ und die Mitwirkenden interviewte. So stellte er u. a. einen jungen Spross der Familienmusik Ramminger, Harald, als Komponisten vor, der den St. Margarethner Walzer komponiert hat.
Als Kulturreferent von Gleisdorf informierte Alois Reisenhofer über die Veranstaltungen im „forumKloster“, die von Johann Wilfurth gemanagt werden, der schon viele tolle Konzerte nach Gleisdorf gebracht hat.
Auf Radio Steiermark wird dieses Sänger- und Musikantentreffen am 19. Oktober ab 20.04 Uhr gesendet.
Volksskultur Steiermark veranstaltet die „Steirische Sänger- und Musikantentreffen“, von denen heuer 32 auf dem Programm stehen, in Zusammenarbeit mit dem ORF Steiermark, dem Land Steiermark und der WOCHE.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.