04.10.2016, 15:16 Uhr

Nitscha: Das große Krabbeln

Beim Lesen: Mamas, Omas mit ihren Kindern und Ekerln
Gleisdorf: Gleisdorf |

Das Team der Bücherei entführte Groß und Klein in die musikalische Welt der Fantasie.

Viele Mütter und Omas sind mit ihren Kindern und Enkerln in die Bücherei Nitscha gekommen, um zusammen zu singen, zu tanzen und Spiele zu spielen.
Elisabeth Riegler vom Bücherei-Team erklärt, dass sie, Paula Gölles und Maria Maier-Paar das große Krabbeln ins Leben gerufen haben. Zusammen mit Büchereileiter Bertram Riegler öffnen sie einmal im Monat die Tore für die Kleinkinder. "Viele Studien belegen, wie wichtig Spiel, Spaß und Musik für Kinder ist. Auch dass sie mit Gleichaltrigen spielen können. Wir ermöglichen das hier." Der kleine Igel der Bücherei ist das Maskottchen und immer mit dabei. Laut einem kleinen Mädchen ist er aber ein echter Langschläfer und muss durch ein Begrüßungslied geweckt werden.

Spiel, Spaß und Musik

Kaum ist der Igel wach, geht es auch schon weiter. Alle setzen sich im Kreis auf den Boden. Mit Begeisterung singen sie Lieder, wie das von den zehn kleinen Zappelmännern. Es wird geklatscht, gestampft und gezappelt. Danach holt das Büchereiteam ein großes Schwingtuch heraus. Die ganz Mutigen krabbeln sogar darunter, während das Tuch von den Eltern aufgehalten wird. Am Schluss holt Elisabeth Riegler die große Bücherkiste mit vielen Kinderbüchern heraus.
So viel Spielen und Singen macht hungrig. Für die Eltern gibt es jeweils Kaffee und für die Kinder eine kleine Jause.
1
1
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.