31.03.2016, 12:50 Uhr

Öffentliche Gemeinderatssitzung: Sportler vom Verein Leib & Söl wurden geehrt

Die erfolgreichen Sportler vom Verein "Leib & Söl" mit Bürgermeister und Gemeinderäten.
Die öffentliche Gemeinderatssitzung Ende März im Hannes-Schwarz-Saal wurde mit einer Ehrung von verdienstvollen Sportlern aus der Region eröffnet. Die Athleten vom Verein "Leib & Söl", die unter der Anleitung der Trainer Gerhard Hörtnagl und Stefan Pichler bei den "Freegames" in Schladming teilgenommen haben, konnten neben zahlreichen Medaillen auch eine Qualifikation für die nächsten "Special Olympics World Winter Games" erkämpfen.
Als Tagesordnungspunkte der Gemeinderatssitzung wurden unter anderem Änderungen der Kanalabgabenordnung beschlossen sowie der Ausbau der WeizBike-Stationen, der Ankauf von Bildern des Malers und Grafikers Kurt Weber und die Finanzierung des neuen Bauhofs.

Antrag abgelehnt

Als weiterer Punkt wurde eine dringliche Anfrage der FPÖ Weiz geführt. Martin Eder und Karl Weber wollten aufgrund angeblicher und aber nicht belegbarer, von Ausländern ausgehender tätlicher Übergriffe eine Aufstockung des Personals einer privaten Sicherheitsfirma sowie Kameras zur Überwachung des öffentlichen Raums. Der Antrag wurde abgelehnt mit der Begründung, dass es real und faktisch in den letzten Monaten keine aktenkundigen Probleme mit den in verschiedenen Weizer Einrichtungen untergebrachten Flüchtlingen gegeben habe. Bürgermeister Eggenreich: "Die Polizei weiß von keinen Übergriffen. Die Stadt Weiz, die sich als eine von wenigen eine eigene Stadtpolizei leistet, hat für Sicherheit ein jährliches Budget von 300.000 Euro." Gesetze gelten für alle, so Eggenreich weiter, ungeachtet der Haut- oder Haarfarbe. Man solle in einer Stadt, in der es nahezu keine Kriminalität gäbe, keine Panik machen und nicht etwaige Taten einer bestimmten Gruppe unterschieben. Vizebürgermeister Franz Rosenberger fügte hinzu: "Der beispielhaften Arbeit des Teams rund um Fery Berger ist es zu verdanken, dass es bei uns keine Ghettoisierung gibt und die momentan in Weiz lebenden 60 Flüchtlinge voll integriert sind."

SMS-Service zur Ortsdurchfahrt
In der Gemeinderatssitzung ebenso thematisiert wurde der bereits begonnene Ausbau der Weizer Ortsdurchfahrt. Bürgermeister Eggenreich lud zum offiziellen, feierlichen Baubeginn am 11. April. Details und Informationen erhält man via SMS-Service, der unter www.weizservice.at einzurichten ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.