27.05.2016, 19:01 Uhr

Sommer, Sonne und mehr - Kunst im Cafe

Fotograf Michael Schmuck, Cafe-Chef Walter Meißl und Metallkünstler Gerhard Kulmer

Unter dem Titel "Sommer, Sonne und mehr" findet derzeit eine Ausstellung im Cafe "Walters Treffpunkt" in Anger statt.

Fünf mal im Jahr gibt es im Cafe "Walters Treffpunkt" im SEIDL-PARK in Anger neue Ausstellungen. Chef Walter Meißl will mit seiner Kunst im Cafe eine Wohnzimmeratmosphäre zum Wohlfühlen für seine Gäste schaffen. "Über den Sommer stellen der Hobbyfotograf Michael Schmuck und der Metallkünstler Gerhard Kulmer ihre Werke bei mir aus. Die Haupt-Farben dabei sind Gelb und Orange", erklärt Meißl.

Fotos aus aller Welt

Die Fotos des Natur- und Landschaftsfotografen Michael Schmuck aus Anger zeigen besondere Plätze auf der ganzen Welt. "Die Bilder sind bei Reisen und Wochenendtrips entstanden. Es sind Fotos aus Thailand, Ungarn, Slowenien und dem Burgenland dabei", so Schmuck. Er ist seit fünf Jahren Hobbyfotograf. "Das ist ein toller Ausgleich für mich selbst", erklärt Schmuck, der neben seinem Beruf als Maler und Anstreicher auch noch ehrenamtlich beim Roten Kreuz in Weiz tätig ist.

Skulpturen aus Metall

Neben den Fotos sind auch noch einige Kunstobjekte und Skulpturen aus Metall vom Mitterdorfer Künstler Gerhard Kulmer zu sehen. "Es war eine kleine Herausforderung, Objekte für den Innenraum zu gestalten, da ich mich einentlich auf Kunstobjekte für die Gartengestaltung spezialisiert habe. Meine Skulpturen sind eine Verbindung zwischen Metall, Stein und Holz", so Kulmer, der einige seiner Werke auch beim Garten-Lust Fest im Gartenhotel Ochensberger in St. Ruprecht am 4. und 5. Juni ausstellen wird.

Nächste Ausstellung im Herbst

Im Cafe "Walters Treffpunkt" wird es im Herbst die nächste Ausstellung geben. Walter Meißl hat bereits genaue Vorstellungen. "Meine Gäste sind immer sehr interessiert an den ausgestellten Objekten und freuen sich schon jedes mal, wenn es wieder eine neue Ausstellung gibt! Kunst in der Verbindung mit Genuss ergibt in der Cafe-Atmosphäre einen Überschuss!", so Meißl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.