01.07.2016, 22:40 Uhr

Unter die Lupe genommen

Voller Erwartung!
Die 2b und die 2c Klasse der NMS III Weiz erforschten mit Ihrer Ökologielehrerin, Dipl. Päd.Hermine Koinig im Ökologieunterricht den Fladnitzbach. Naturführerin Maria Hirschböck versuchte das Umweltbewusstsein der Schülerinnen und Schüler zu wecken und stärken. Sowohl die Wassertiefe als auch die Fließgeschwindigkeit und Breite des Baches wurden betrachtet wie auch die Sandbänke, Inseln und Verbauungen besprochen.
Ein wichtiger Teil waren bei der Erkundung auch die Pflanzen am Ufer und die Umgebung des Baches. Einen Teil des Wasserlabors beinhaltete eine Geruchprobe, Messung der Wassertemperatur und Bestimmung der Farbe. Mittels Messstreifen wurde die Wassergüte (ph-Wert, Nitrit, Nitrat, Kalkgehalt) überprüft.
Nach einer kurzen Vorinformation durch Frau Hirschböck wurden von den Kindern, ausgerüstet mit Becher, Sieb und Pinsel, Kleinlebewesen gesammelt, bestimmt und gezählt. Die hohe Anzahl der gesammelten Kleintiere ergab eine sehr hohe Güteklasse des stadtnahen Fladnitzbaches.
„Der Bach fließt noch natürlich und ist ein sehr wertvoller Lebensraum für sehr viele Pflanzen und Tiere.“
Als Abschluss wurde ein Boot aus Naturmaterialien nachgebaut und damit ein Wettrennen veranstaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.