13.07.2016, 15:12 Uhr

Unwetter im Raum Gleisdorf

Die Feuerwehr Gleisdorf war mit 8 Fahrzeugen und 43 Mann, insgesamt waren 18 Feuerwehren mit 296 Mann im Unwettereinsatz.
Gleisdorf: Raum Gleisdorf | Gewitter, Sturmböen und Hagelschlag richteten am 12. Juli 2016 in den Nachmittagsstunden im Raum Gleisdorf erheblichen Schaden an. Um 17.17 wurde die Feuerwehr Albersdorf zu den ersten Unwettereinsätzen alarmiert. Starker Hagelschlag hatte sehr viele Hausdächer massiv beschädigt. Schadensereignisse wurden von Albersdorf, Wollsdorf, Wollsdorferegg, Kühwiesen und Freiberg gemeldet. Die Gegend südlich von Gleisdorf war von den Unwettern nicht betroffen. Auf Grund der großen Schadenslage wurde kurz darauf der Abschnittsführungsstab (AFÜST) einberufen und weitere Feuerwehren des Abschnittes Gleisdorf alarmiert. Da viele Hausdächer mit Planen abzudecken waren, wurden insgesamt 18 Feuerwehren alarmiert, um der Schadenslage Herr zu werden. Bis in die späte Nacht waren die alarmierten Feuerwehren beschäftigt, um die Häuser und Objekte vor eventuellen weiteren Regengüssen zu schützen. Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Johann Preihs, ABI Josef Plank und der Einsatzstab machten sich ein Bild vom enormen Schaden. Man hofft, dass sich die Wetterlage in den nächsten Tagen nicht verschlechtert und keine weiteren Schäden zu erwarten sind.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
17.104
Petra Maldet aus Neunkirchen | 13.07.2016 | 18:00   Melden
11.844
Hedy Busch aus Horn | 13.07.2016 | 23:55   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.