17.03.2016, 12:29 Uhr

Weltstar Wallace Roney im Weizer Kunsthaus

Erwin Eggenreich (li.) und Kunsthaus-Chef Jo König (re.) mit der Wallace Roney Group
In der Reihe "Jazz Days Weiz" war mit Wallace Roney einer der bedeutendsten Musiker der Gegenwart im Frank Stronach-Saal zu Gast. Auf Einladung von Kunsthaus-Chef Jo König begeisterte der US-amerikanische Jazztrompeter gemeinsam mit Schlagzeuger Eric Allen, als Ersatz für Lenny White, Bassist Rashaan Carter als Ersatz für Buster Williams, Anthony Wonsey am Piano, der Elliot Gould ersetzte, und Ben Solomon am Saxophon.
Roney, der behaupten darf, eine Trompete von Miles Davis geschenkt bekommen zu haben, war Student der Duke Ellington High School for the Performing Arts, am Berklee College of Music und an der Howard University. Nach dem Tod seines Mentors Miles Davis unternahm er mit Herbie Hancock, Ron Carter, Wayne Shorter und Tony Williams eine Gedenktournee.
Wallace Roney hat mit beinahe allen Größen der internationalen Jazz-Szene gespielt, bereits im Jahr 2000 war er an den Aufnahmen für insgesamt 250 Tonträger beteiligt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.